Verabschiedung von Meinrad Herkert

Unser Bild zeigt Familie Steiff (Firmenchef Uwe mit seiner Familie), Meinrad Herkert der verabschiedet wurde und Elke Herkert zusammen mit Landrat Dr. Achim Brötel, Bürgermeister Roland Burger, Ortsvorsteher Günther Müller und Betriebsrat Christoph Walter sowie Christian Meixner. (Foto: pm)
Hettigenbeuern.  (hsd) Im Rahmen des Jubiläumsfestes der Firma Steiff (NZ berichtete) wurde Meinrad Herkert nach nahezu 20jähriger Tätigkeit bei der Firma Steiff in den Ruhestand verabschiedet. „Du warst ein Glücksfall für unsere Firma“, zollte Uwe Steiff Anerkennung und dankte ihm für sein großes Engagement. Nach Ausbildung und Meisterprüfung als Dreher und verschiedenen Tätigkeiten bei der Firma Roth in Buchen und der Maschinenfabrik Ravenstein kam Meinrad Herkert 1999 zur Firma Steiff.

Er kümmerte sich gewissermaßen als „rechte Hand“ des Chefs um Bauteile für Windenergie ebenso um das akquirieren neuer Kunden, Kundenbesuche, Ausbildung, Vorbereitung des Schichtbetriebes und vieles mehr. Es war ein harmonisches Miteinander, betonte Uwe Steiff, Meinrad Herkert werde fehlen. „Wir waren uns immer einig, es gibt kein Problem, dem man aus dem Weg geht“, beschrieb er das gute Miteinander mit dem viele Situationen gut gemeistert wurden. Namens der gesamten Belegschaft dankte Betriebsrat Christoph Walter ihm für die gute und angenehme Zusammenarbeit.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: