Buchen: Klassensieger besuchen Polizei

(ots) Einen erlebnisreichen Vormittag verbrachten die 37 Klassenbesten
der Radfahrausbildung aus dem Bereich des Polizeireviers Buchen am Montag bei der dortigen Polizei. Bevor sich die Mädchen und Jungen auf Entdeckungstour durch das Polizeirevier machten begrüßte sie der Leiter des Polizeireviers Buchen, Kriminaloberrat Martin Fessner. Fessner sprach dabei den jungen Verkehrsteilnehmern ein großes Lob für ihre hervorragenden Leistungen bei der Radfahrausbildung aus. Auf die Preisträger wartete im Anschluss ein interessantes Programm, bei dem sie bei einem Rundgang durch das Polizeirevier einen Einblick in
den Polizeialltag erhielten.

Wissenswertes erfuhren sie unter anderem auch über die Spurensicherung, bei der sie sogar selbst Hand anlegen
durften. Neben einer Stadtrundfahrt mit dem Streifenwagen war die
Vorführung der Polizeihundeführer ein Höhepunkt des Vormittags. Bei einem Verkehrsquiz mussten die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen unter Beweis stellen.

Als Kreissieger bei der Radfahrausbildung gingen dabei Lennox Huller (Wimpina Grundschule Buchen), Ella Geiger (Grundschule Rosenberg) und Emma-Maria Trunk (Grundschule Rippberg) hervor.

622 Kinder aus 37 Schulklassen nahmen erstmals an der geänderten Radfahrausbildung teil. Diese beinhaltet insgesamt vier zweistündige Übungseinheiten, wovon zwei auf dem Verkehrsübungsplatz am „Eckenberg“ und zwei Einheiten mit den eigenen Fahrrädern im Realverkehr ihrer Heimatgemeinden absolviert wurden. Im Bereich Buchen werden die Viertklässler durch die Polizeihauptmeister Rainer
Bossler und Rico Steiner von der Präventionsaußenstelle Mosbach des
Polizeipräsidiums Heilbronn geschult.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.