Billigheim: Brennende Strohballen

(Symbolbild)

Feuerwehr konnte weiteren Schaden verhindern

(ots) Glücklicherweise nur drei von 200 Stroh-/Heuballen brannten am Montagnachmittag in Billigheim, im Gewann „Auf der Höhe“ in der Nähe der Aussiedlerhöfe. Dem Eigentümer gelang es weitere Ballen in Sicherheit zu bringen.

Der Feuerwehr Billigheim-Sulzbach-Katzental gelang es mit großem Kraftaufwand die 400 kg schweren Ballen auseinanderzuziehen und abzulöschen. Bei den drei brennenden handelte es sich um ältere Ballen. Als Ursache wird innere Erhitzung angenommen. Zeugenaussagen zu Folge, entwickelte sich zunächst Rauch bis ein Ballen schließlich auseinanderplatze und so ein offenes Feuer entstand. Die Feuerwehr war mit 40 Einsatzkräften vor Ort.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen