Die Nominierten stehen fest

Unser Bild zeigt von links: Claudia Geiger, Ingrid Neff, Frank Eser, Michael Lofink, Elena Bergen und Martin Weber, die alle zu den Weltsommerspielen von Special Olympics fahren. (Foto: Dirk Adler-Witkowski)

Johannes-Diakonie: Vier Athleten und zwei Trainer fahren zu Special Olympics World Games in Abu Dhabi

Mosbach/Schwarzach. (pm) Die Entscheidung ist gefallen: Die deutsche Delegation für die Special Olympics World Games 2019 ist nominiert. Die Spiele für Menschen mit Behinderung finden vom 14. bis 21. März in Abu Dhabi (Vereinte Arabische Emirate) statt. Zum weltweit größten Sportereignis des kommenden Jahres werden knapp 10000 Athleten und Trainer erwartet. Mit dabei sind vier Sportlerinnen und Sportler sowie ein Trainer und ein Headcoach von der Johannes-Diakonie.

Werbung

Sportkoordinatorin Claudia Geiger und Michael Stock als Leiter der Freizeitbereiche lüfteten jetzt das gut gehütete Geheimnis im Kraft-Werk Schwarzach und gratulierten: Frank Eser (Kraftdreikampf), Elena Bergen, Michael Lofink, Ingrid Neff (alle Radfahren) sowie Martin Weber (Trainer Radfahren). Claudia Geiger wird das elfköpfige Radfahrer-Team aus Deutschland als Headcoach begleiten. Die Freude, bei dem sportlichen Großereignis dabei zu sein, ist bei allen Beteiligten groß und war Anlass für eine spontane Feier im Kraft-Werk.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: