Erbach: Feuer im Alexanderbad

(Symbolbild)

Polizei geht von Brandstiftung aus

Erbach.  (ots) Während der Streifenfahrt sind Polizeibeamte aus Erbach am frühen Dienstagmorgen (auf einen Brand im Alexanderbad in der Neckarstraße aufmerksam geworden. Die Kriminalpolizei (K 10) ermittelt jetzt wegen Brandstiftung. Der Sachschaden beträgt etwa 6000 Euro. Der Badebetrieb ist von dem Vorfall nicht sonderlich beeinträchtigt.

Bereits am Wiesenweg bemerkten die Streifenbeamten gegen 3.30 Uhr dichten Rauch sowie Flammen, die aus einem oberen Fenster der Badeanstalt schlugen. Schnell konnte die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Erbach den Brand löschen. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei (K 10) sind abgelegte Bücher auf dem Tisch zwischen der Kasse und den Umkleidekabinen angezündet worden. Durch das Feuer entwickelte sich ein Schwelbrand, der sich durch die Wandverkleidung bis zum Dach ausbreiten konnte. Die Hitzeentwicklung ließ zwei Fenster zerbersten. Das Feuer beschädigte im Weiteren zwei Dachbalken. Um unberechtigt auf das Gelände zu kommen, wurde die abgeschlossene Haupteingangstür gewaltsam geöffnet.

Die Kriminalpolizei (K 10) sucht Zeugen, die Personen in den frühen Morgenstunden am oder auf dem Gelände des Bades bemerkt haben. Unter der 06062 / 9530 sind die Ermittler in Erbach zu erreichen.

Werbung

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen