Mozarts musikalische Finessen in Zwingenberg

 Die Entführung aus dem Serail“ auf Schloss Zwingenberg mit Sopranistin Ilonka Vöckel (Konstanze), 
Schauspieler Peter Ketnath (Bassa Selim) und Tenor Thembi Nkosi (Belmonte). (Foto: Barbara Nolten-Casado)

Schlossfestspiele präsentieren am 26., 28. und 29. Juli das weltbekannte Singspiel „Die Entführung aus dem Serail“

Zwingenberg. (pm) Als erste der beiden Hauptproduktionen kommt bei den Schlossfestspielen Zwingenberg mit dem Singspiel „Die Entführung aus dem Serail“ am 26., 28. und 29. Juli eines der bekanntesten Stücke der Opernliteratur zur Aufführung. „Mozart spielt nicht nur mit so manchem Klischee, er verblüfft uns auch mit musikalischen Finessen“, sagt Intendant Rainer Roos vor der Premiere am Donnerstag, 26. Juli. Die Hauptrolle des „Belmonte“ übernimmt, an der Seite von Sopranistin Ilonka Vöckel, der Tenor Thembi Nkosi, der schon im vergangenen Jahr die Herzen des Zwingenberger Publikums eroberte. Inszeniert wird das Stück von Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Intendant Roos. Neben Chor und Orchester der Schlossfestspiele wirkt auch die Showturngruppe „Exotica“ aus Neckarelz mit.

Werbung

Karten gibt es noch unter 06263-45154.

Infos im Internet:

www.schlossfestspiele-zwingenberg.de

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen