Großrinderfeld: Unfallopfer in Lebensgefahr

(Symbolbild)

(ots) Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer lebensgefährlich verletzten Person und einer leicht verletzten Person kam es am Freitagnachmittag gegen 15.15 Uhr auf der Landesstraße zwischen Gerchsheim und Großrinderfeld. Der Fahrer eines Audi befuhr die Kreisstraße von Gerchsheim kommend. Am Ende eines Waldstückes kam ihm ein Müllwagen ordnungsgemäß entgegen. Kurz bevor die beiden Fahrzeuge aneinander vorbeigefahren wären, geriet der Audi abrupt auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem Müllwagen zusammen. Der Fahrer des Audi, dessen Personalien noch nicht feststehen, wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem
Fahrzeug befreit werden. Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde er von einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht. Der Fahrer des Müllwagens wurde leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 70.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehren Großrinderfeld, Gerchsheim, Ilmspan und Schönfeld waren vor Ort. Momentan ist die Landesstraße 578 noch voll gesperrt.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen