FC Schloßau gewinnt 43. Gemeindepokal

Scheidental.  (lm) Ein insgesamt sehr gelungenes Sportfest veranstaltete der VfR Scheidental dieser Tage. Der Verlauf des Festes mit viel Sport und Unterhaltung sowie Fußballspielen von Junioren- und Seniorenmannschaften gestaltete sich so abwechslungsreich wie die Wetterkapriolen. Im Mittelpunkt des sportlichen Teils des Festes standen die Spiele zur Austragung des Gemeindepokals. Freitags fanden dazu zwei Spiele mit folgenden Ergebnissen statt: TSV Mudau-FCSchloßau 0:4 und TV Reisenbach – FC Donebach nach Elfmeterschießen 2:4.

Die Verlierer traten anschließend zum Elfmeterschießen an, das der TSV Mudau mit 5:3 für sich entschied. Somit kam es im Halbfinale des Gemeindepokals zu den Spielen TSV Mudau- SG VfR Scheidental/SV Wagenschwend II 1:0 und FC Schloßau – FC Donebach 4:1. Das danach folgende Elfmeterschießen um Platz 3 gewann der FC Donebch mit 3:1.

Werbung

Am Sportfestmontag standen sich im Endspiel der TSV Mudau und der FC Schloßau gegenüber, das der FCS mit 3:2 Toren gewann und somit den Titel des Gemeindepokalsieger 2018 tragen darf.

Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger überreichte am Ende des sportlichen Teils dieses Sportfestes die Siegerprämien verbunden mit einem dicken Lob an den VfR Scheidental für die gewohnt hervorragende Organisation des mittlerweile 43. Gemeindepokals.

Und Frank Brenneis dankte als geschäftsführender Vorstand des VfR allen Mannschaften für ihr faires Spiel. Zuvor hatten sich die AH-Mannschaften vom FC Schloßau und TSV Mudau ein interessantes Match geliefert und am Samstagnachmittag stand der Humor im Mittelpunkt bei den 10 teilnehmenden Mannschaften der „2. Schernemer Gaudiolympiade“. Sie wurde organisiert von Sebastian Hofmann, die Spielleitung hatte Klemens Hofmann, der auch die Spielgeräte angefertigt hat. Gewonnen hat das Team „Captain Raffis drunken sailors“, zweite wurde „Die Christboom-Mafia“, die im finalen Spiel nur knapp unterlegen waren. Der sportliche Teil am Sonntag begann am Morgen mit Bambinispielen, anschließend folgte ein sehr gut besetztes F-Juniorenturnier, beides bestens organisiert und geleitet von Michael Haas II. Großer Beliebtheit für die Kinder erfreute sich erneut auch das Kinder-Bungeetrampolin und die Hüpfburg. Den Abschluss bildeten die Fußballspiele zur 1. Runde des Rothaus-Pokals: Auerbach/Rittersbach- SG Scheidental/Wagenschwend II: 6:0 und SV Wagenschwend – SV Osterburken: 0:4 nach Verlängerung. Viel Spaß bereitete am Montag der Kindernachmittag, der von den VfR-Übungsleiterinnen Manrina Krotz und Melanie Haas bestens gestaltet wurde. Für einen unterhaltsamen Abend sorgten zum Abchluss die „Schloßauer Musikanten“.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: