GTO – Verabschiedungen am Jahresende

(Foto: pm)

Vier Pensionärinnen und Pensionäre nach teils jahrzehntelanger Arbeit in verdienten Ruhestand verabschiedet – Sechs Referendare verlassen die Schule

(pm) Das Schuljahresende ist auch immer eine Zeit des Abschiednehmens. Man verabschiedet sich für die Ferien von den Kolleginnen und Kollegen, der Schulleitung und von den zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und natürlich auch von den Schülerinnen und Schülern.

Werbung

In einer zweistündigen bewegenden Feier verabschiedeten die Schulleitung und das Kollegium des GTO am Dienstagabend vier verdiente Kolleginnen und Kollegen in ihren wohlverdienten Ruhestand. Schulleiterin Regina Krudewig-Bartel dankte allen zu verabschiedenden Kolleginnen und Kollegen für ihr stets großes Engagement für die Schule und die Schulgemeinschaft.

Mit Oberstudienrätin Waltraut Hagen, die auf eigenen Wunsch in Stille verabschiedet wurde, Oberstudienrätin Ingrid Ziegelhofer, Oberstudienrat Günter Trumpp und Studiendirektor Joachim Bommer verliert die Schule sehr geschätzte Lehrerinnen und Lehrer, die in den teilweise bis zu vier Jahrzehnten ihrer Tätigkeit am GTO die Schule begleitet und sowohl ihre Fachbereiche als auch das Kollegium vorangebracht haben. Sie alle haben sie sich als Lehrer, Kollegen und zum Teil als Fach- und Abteilungsleiter um das GTO sehr verdient gemacht.

Die Fachschaften Deutsch, Englisch, Geschichte, Gemeinschaftskunde, Mathematik, Latein, Religion und Physik werden ihren fachlichen Rat und ihr allzeitiges Engagement sehr vermissen. Das ganze Kollegium wünscht den frisch gebackenen Pensionärinnen und Pensionären für ihren weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute.

Darüber hinaus verabschiedete die Schulgemeinschaft am Mittwoch in der Schlusskonferenz mit großem Dank noch die Referendarinnen und Referendare des Jahrganges 2017/18: Mona Reil, Christina Krieger, Cécile Köstner, Helga Koch, Emine Hatun Erkoc und Marcel Kerber.

Besonders erfreut zeigte sich Krudewig-Bartel dahingehend, dass alle Absolventinnen und Absolventen eine Anschlussbeschäftigung gefunden haben, was zurzeit keineswegs selbstverständlich ist. Ihnen überreichte der Vertreter des Personalrats, Joachim Brümmer, als Abschiedsgeschenk ein Glas Honig aus GTO-eigener Produktion, der schon europaweit im besten Sinne des Wortes in aller Munde ist.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen