Heidelberg: Nach sexueller Belästigung festgenommen

(Symbolbild)

Polizeibeamte beleidigt und Widerstand geleistet

 (ots) Am Samstagabend kurz vor 22 Uhr wurden Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Einsatz, die sich im Rahmen der Sicherheitspartnerschaft Heidelberg auf dem Neckarvorland aufhielten, auf Streitigkeiten und Rangeleien in der Uferstraße aufmerksam. Wie sich herausstellte, war ein 20-Jähriger aus einer Gruppe auf der Neckarwiese heraus an eine 22-jährige herangetreten, die sich mit Bekannten auf einer Parkbank aufhielt. Der 20-Jährige streichelte zunächst ungefragt den Hund, der auf dem Schoss des Opfers saß. Anschließend fasste der Täter an das Knie und den Oberschenkel, worauf die 22-Jährige die Hand wegschlug. Als die Begleiter des Opfers einschritten, kam es zu dem Gerangel. Der 20-Jährige wurde festgenommen. Dabei leistete er heftigen Widerstand und trat nach den Beamten, so dass er schließlich an Händen und Füßen gefesselt werden musste. Zwei Beamte zogen sich dabei leichte Verletzungen zu. Außerdem beleidigte er die Beamten mit unflätigen Ausdrücken. Ein Alkoholtest auf dem Revier ergab einen Wert von 1,2 Promille, ein Arzt entnahm eine Blutprobe. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg übernommen.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen: