Mülben feierte mit viel Musik und Sommer

Die Ehrengäste stoßen auf das Mülbener Dorffest im Kurpark an. (Foto: Hofherr)
Mülben. (hof) Es war das 27. oder sogar schon das 29. Dorffest im Kurpark Mülben. Ganz sicher war man sich darüber nicht, als Bürgermeister Markus Haas gemeinsam mit Ortsvorsteher Timo Bachert am ersten Samstag im August das Dorffest offiziell eröffneten. Hierzu waren trotz der hochsommerlichen Hitze viele Besucher gekommen, darunter auch Ehrenbürger Gerd Mosca, Alt-Bürgermeister Klaus Schölch sowie Vertreter der Wirtschaft und der Kommunalpolitik. Musikalisch gestaltet wurde die Eröffnung vom MGV Mülben.

Im Rahmen einer kurzen Ansprache lobte Gemeindeoberhaupt Haas die Dorfgemeinschaft, die einmal mehr ein viertägiges Programm auf die Beine gestellt hat. Dass inzwischen auch die nachkommenden Generationen Verantwortung bei der Organisation und Durchführung übernehmen, zeuge davon, dass Mülben ein Ortsteil mit hohem Identifikationsfaktor sei. Dieses Engagement für die Dorfgemeinschaft beginne und ende nicht mit dem Fest im Kurpark, es sei das ganze Jahr über präsent. Dies zeige die Begegnungsnachmittage der Generationen bei denen regelmäßig junge und ältere Bürger zusammen kommen. Auch die Grüngruppe, die aus dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ hervorgegangen ist, sei immer noch aktiv. Dies sehe man am gepflegten Erscheinungsbild des Kurparks, lobte Markus Haas.

Werbung
Abschließend hob Haas 400 Jahre nach Beginn des Dreißigjährigen Kriegs, der auch die Region auf dem Winterhauch entvölkerte, einmal hervor, dass Mülben als die „Kleine Schweiz“ bekannt wurde, da die Landesherren das brach liegende Land an Flüchtlinge aus der Schweiz vergaben. Neuste Forschungsergebnisse führen in einen Schweizer Ort, zu dem man Kontakt aufnehmen möchte. Allerdings habe der dortige Gemeinderat eine Partnerschaft zunächst abgelehnt, berichtete Haas abschließend.

Nachdem er gewohnt gekonnt das Freibierfass zum Schäumen gebracht und alle Ehrengäste ihr Freibier gezapft hatten, erklärten Haas und Bachert das Dorffest im Kurpark für eröffnet. Begonnen hatte das diesjährige Fest wieder mit NRG-Music und Rock im (Kur)-Park. Bei neuen und älteren Hits wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Das hochsommerliche Wetter mit einer tropischen Nacht trug das seine dazu bei, dass es ein gelungener Auftakt wurde.
Auch der Samstagabend lud viele Gäste aus allen Waldbrunner Ortsteilen und weit darüber hinaus zum Verweilen ein. Die King Brothers sorgten für den passenden musikalischen Rahmen.

Sonntag und Montag standen ganz im Zeichen der jüngsten Mülbener, die wieder eigens für das Dorffest im Kurpark ein abwechslungsreiches Programm einstudiert hatten und die Besucher ein ums andere Mal zum Lachen brachten.

Wie begonnen, so endete das Mülbener Dorffest auch mit Musik. Zum gemütlichen Ausklang am Montagabend unterhielt Walter Schifferdecker die Festgäste.

Der MGV Mülben umrahmte die Eröffnung mit seinen Liedbeiträgen. (Foto: Hofherr)

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: