Künzelsau: Enkel findet erschossene Großeltern

Familientragödie im Gartenhaus

(ots) Eine schreckliche Entdeckung machte am Montagnachmittag ein 16-Jähriger in Künzelsau, als er seine Großeltern suchte. Beide lagen tot im Gartenhaus neben dem Wohnhaus des Ehepaares. Wie einem aufgefundenen Abschiedsbrief entnommen werden konnte, plante das Ehepaar den Tod gemeinsam. Beide sahen sich offenbar mit persönlichen Problemen konfrontiert, denen sie sich nicht länger gewachsen sahen. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand erschoss der 78 Jahre alte Mann zuerst seine Frau und anschließend sich mit einem gekürzten Gewehr. Woher dieses stammt, ist noch unklar. Für die Beteiligung eines Dritten gibt es bislang keinerlei Hinweise.

Anmerkung der Redaktion:  Normalerweise berichten wir nicht über Suizide um Nachahmern keinen Anreiz zu bieten. Wir berichten nur wenn die Selbsttötung, wie in diesem Fall besondere Aufmerksamkeit erfahren.

Werbung

Wer hier liest und selbst an Depressionen leidet und an Selbsttötung denkt, sollte sofort die Telefonseelsorge

unter der kostenfreien Hotline 0800-1110-111 bzw. 0800-1110-222 kontaktieren. Auf der Internetseite http://www.telefonseelsorge.de„>www.telefonseelsorge.de besteht außerdem rund um die Uhr die Möglichkeit, per Chat Kontakt zu professionellen Helfern aufzunehmen.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen