Mosbacher Sommer – Theorie des feinen Menschen

(Foto: Agentur)

von und mit Claus von Wagner

Mosbach. (pm) Am Samstag, 08. September lädt Claus von Wagner um 20.00 Uhr in den Burggraben Neckarelz ein, um seine Theorie des feinen Menschen zu erläutern. Wer Claus von Wagner zum Beispiel aus „Die Anstalt“ des ZDF kennt, der weiß: das wird auf jeden Fall kein normaler Kabarettabend. Denn er nimmt die Intelligenz seiner Zuschauer ernst. Bei allem Spaß. „Theorie der feinen Menschen“ ist eine Erzählung aus dem tiefen Inneren unserer feinen Gesellschaft. Sie handelt vom Kampf ums Prestige, Wirtschaftsverbrechen und Business Punks – eine epische Geschichte von Verrat, Familie und Geld.

Werbung

Claus von Wagner stammt aus Bayern, Miesbach genau. Eltern Preußen. Nach Erreichen der Hochschulreife ging es zum Studium nach München: Kommunikationswissenschaft, Neuere Neueste Geschichte, Medienrecht.

Seine Magisterarbeit schrieb er zum Thema „Politisches Kabarett im deutschen Fernsehen. Zwischen Gesellschaftskritik und Eigenwerbung. Eine Expertenbefragung“. Jetzt tritt er auf. Er hat übrigens auch als freier Journalist und Autor für Süddeutsche Zeitung, Antenne Bayern und Konsorten gearbeitet und dabei unter anderem feuilletonistisch gesehen Kritiken verfasst – zumindest was die Länge betrifft. Er kann Kritiker also gut verstehen – meistens jedenfalls

„Wieder einmal ist Claus von Wagner der große Wurf gelungen. […] Ein witziges, wie eindringlich-berührendes Ein-Mann-Theaterstück! Kabarett kann mehr. Und dieses „Mehr“, beherrscht Claus von Wagner wie kaum ein zweiter seiner Generation.“ Der neue Tag

„Bös ist er und unheimlich gescheit, dieser so harmlos aussehende junge Mann; und er versteht es, zu fesseln, zu begeistern. (…), haben sich die Zuschauer königlich und geistreich unterhalten lassen, sie bedanken sich mit Getrampel, Bravorufen und Ovationen im Stehen. Ein Meisterstück.“ Allgäuer Zeitung, Brigitte Gröschel.

Das Programmheft des Mosbacher Sommers liegt in der Tourist Information und in den Einzelhandelsgeschäften Mosbachs und Umgebung aus oder kann im Internet heruntergeladen werden unter www.mosbach.de.

Karten gibt es bei der Tourist Information am Marktplatz, allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: