In der Bären-Apotheke waren Gummibären los

(Foto: Liane Merkle)

Mudau. _ (lm) _ Sie suchten nicht nur nach ihren Gummibärchen in der Mudauer Bären-Apotheke, sondern die sechs Mädchen und Jungs bis zum Alter von 6 Jahren klärten auch zusammen mit Apothekerin Susanne Vogel und Malka Hemberger „Wieviel wiegt mein Gummibärchen? Wo werden die Salben gerührt und in welchen Schubladen sind die Medikamente versteckt. Und dabei hatten alle jede Menge Spaß. Da wurde viel gekichert und gelacht beim Teedosenschnuppern und Teesortenraten. Schließlich waren die Geschmäcker doch ganz schön verschieden bei der Frage, ob Lavendel, Kamille und Pfefferminze besser riecht. Nur in einem waren sich alle einige: Baldrian, der stinkt. Das Gummibärchenwiegen und Abfüllen wurde natürlich durch fleißiges Probieren unterbrochen, und jeder durfte seine Tüte mit nach Hause nehmen. Viel Spaß hatten alle auch beim Einfärben, Ausstechen und Formen von Knete. Denn dabei entstanden neben echt günstigen Handys auch viele andere schöne Dinge, bei deren Kreationen die Zeit wie im Flug verging. Den Abschluss bildete dann ein lustiges Seifenblasenexperiment im Innenhof der Apotheke.

Werbung

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen