VfR Gommersdorf II unterliegt SpVgg Hainstadt

Symbolbild

VfR Gommersdorf II – SpVgg Hainstadt     1-2

(pm) Im ersten Heimspiel der Punkterunde entführten die Gäste der SpVgg Hainstadt die Punkte aus Gommersdorf. Unglücklich ging es für die Heimelf los, als ein Rückpass zum Torwart nach wenigen Sekunden ins eigene Gehäuse trudelte. Im Anschluss hatte Co-Trainer Michael Lieb Pech, das sein Heber auf der Linie noch per Kopf von der Hainstadter Abwehr geklärt werden konnte. Im Gegenzug musste Asum nach Eckball den Kopfball von Gästetrainer Jürgen Kilitschawyi klären. Vor der Halbzeit dann der Ausgleich für den VfR. Fabian Zürn scheiterte mit seinem Abschluss noch an Gästekeeper Münch, den anschließenden Eckball netzte Gärtner aber gekonnt zum 1-1 per Kopf ein.

Im zweiten Spielabschnitt egalisierten sich beide Mittelfeldreihen und klare gefährliche Aktionen kamen so nicht zu Stande. Nach einem Foulspiel dezimierte sich Gommersdorf mit der gelb-roten Karte für Zürn (70.Min) und die Gäste bekamen dadurch mehr Spielanteile. VfR Angreifer M. Klenk hatte mit seinem Flachschuss die Möglichkeit zur Führung, doch Münch parierte prächtig im kurzen Eck. Nach einem Eckball entwischte Markus Wiese der VfR Defensive am zweiten Pfosten und wuchtete den Ball unhaltbar in die Maschen (80.Min). In der Folgezeit konnten die Gäste die Partie über die Zeit bringen und sicherten sich so die drei Punkte. Für die Zweite Mannschaft des VfR Gommersdorf geht es bereits am Mittwoch um 18.15 Uhr in Mudau mit einer Englischen Woche weiter.

Werbung

Die dritte Mannschaft des VfR Gommersdorf gelang mit einem deutlichen 7-0 gegen Schweinberg II ein guter Start in die neue Runde.

  • VfR Gommersdorf II: Knauer, Stöcklein, Humm, Retzbach (36.Pitz/ 85.Kerl), Asum, Reuther, Klohe, Zürn, Schaffhauser (58.Klenk), Gärtner, Lieb (71.Loos)
  • Schiedsrichter: Lars Knebel (Elztal)
  • Besondere Vorkommnisse: 70. Min gelb rote Karte F. Zürn (VfR Gommersdorf)
  • Zuschauer: 80

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen