Elztal: Hohe Kunst der Kleintierzucht

(Foto: Liane Merkle)

(lm) Einen imposanten Querschnitt in die hohe Kunst der Kleintierzucht boten die Züchter des Kleintierzuchtvereins „Elzbachperle“ im Rahmen ihrer traditionellen Jungtierschau im Dallauer Züchterheim am Krähenwald. Bei herrlichem Sommerwetter und erholsamen Hallentemperaturen waren auch dieses Mal wieder zahlreiche Interessierte aus der Bevölkerung und aus benachbarten Züchterkreisen der Einladung des Kleintierzuchtvereins gefolgt.

Werbung

Mike Gollner in seiner Funktion als Ausstellungsleiter verwandelte zusammen mit seinen zahlreichen Helfern die vereinseigene Züchterhalle in ein herrlich dekoriertes Mekka einer modern ausgerichteten Kleintierzucht und sorgte so für eine gelungene Präsentation des tierischen Nachwuchses. Besonders die frisch geschlüpften Küken der Wachteln und Hühner in ihren ansprechenden Volieren und der stattliche Shamo-Hahn von Gudrun Schäfer-Schlamp entwickelten sich zu einem besonderen Anziehungspunkt für die Besucher.

Aufgrund der züchterischen Vielfalt in den verschiedenen Sparten und der für die heimischen Züchter selbst gewählten hohen Zuchtstandards fiel es den sach- und fachkundigen Preisrichtern Kurt Vogel aus Mosbach für Geflügel und Kuno Heneka aus Altheim für Kaninchen nicht leicht, unterschiedliche Bewertungszahlen festzulegen. Sie bescheinigten den Ausstellern für ihre Nachzucht durchweg eine sehr gute züchterische Qualität, die auch dafür stehe, dass die Zuchtfreunde aus Dallau, die sich auch erstmals in ihrer neuen Vereinskluft präsentierten, nicht nur regional sondern auch auf überregionalen Schauen und Ausstellungen einen anerkannt guten Ruf genießen.

  1. Vorsitzender Herbert Sander dankte im Rahmen der Preisverleihung allen, die sich um die Belange des Kleintierzuchtvereins und der Kleintierzucht engagiert hatten, besonders aber den Züchtern und Verantwortlichen für das Zustandekommen dieser Jungtierschau.

Ausgezeichnet mit Ehrenpreise wurden Mike Gollner für seine Fränkischen Landgänse und Mookeetauben, Gerhard Uhlrich seine Maran Landgänse, Willi Bender für Holländische Zwerghühner und seine Schönheits-Brieftauben sowie für Deutsche Riesenschecken, Zwergwidder und Kleinchinchilla, Herbert Bauer für Zwerg-Sussex, Tobias Baier für Zwerg-Barnevelder, Tobias Schulz für Zwerg-Seidenhühner, Alois Beichert für Kingtauben und weiter in der Sparte Kaninchen André Bender für Zwergwidder und Kleinwidder, Jugendzüchter Yannik Bergmann für Engl. Schecken, Wolfgang Dengel für Stin Thüringer und Ludwig Schmidt für Kleinsilber.

Ausstellungsleiter Mike Gollner und der 1. Vorsitzende des KTZV Elzbachperle Herbert Sander dankten den Ausstellungsbeschickern für ihren wertvollen Einsatz im Sinne der Deutschen Kleintierzucht, den Preisrichtern für ihre objektiven Bewertungen und der Bevölkerung für ihre Treue zum örtlichen Kleintierzuchtverein.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: