Mosbach: Kein Elefant entlaufen

Teurer Scherz auf Facebook

(ots) Eine Gefahrenmeldung, dass im Bereich Messplatz Neckarelz ein Elefant entlaufen sei, veröffentlichte ein Unbekannter am Freitagnachmittag im Facebook. Mehrere Bürger meldeten dies, offenbar im Rückblick auf einen tödlichen Unfall mit einem Elefanten in Buchen, verängstigt der Polizei. Mehrere Streifen rückten aus, bald stellte sich aber heraus, dass es sich um eine Falschmeldung handelte. Der Facebook-User konnte ermittelt werden. Der „Scherzkeks“ muss nun damit rechnen, dass ihm die Einsatzkosten auferlegt werden.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: