Lebenshilfe besuchte das Allgäu

Mit dem Bodensee-Schiff ging es von Meersburg nach Lindau. (Foto: privat)

**Eberbach. ** (pm) Die elfte Freizeit der Lebenshilfe Eberbach führte ins Allgäu, wo die Teilnehmer die ganze Woche von der Sonne begleitete wurden.

Werbung

Der Bus mit den 29 Reisenden, davon drei Rollstuhlfahrer,  startete in Eberbach zur Fahrt nach Bolsternang/Allgäu, wo man im Landgasthof „ Zum Schwarzen Grat“ erwartet wurde. Wirtin Marion Schreier empfing die Odenwälder liebevoll mit Kaffee und Kuchen. Nach einer Vorstellungsrunde, machten die Gruppe einen kleinen Spaziergang und hatte danach auf dem Spielplatz viel Spaß.

Auch dieses Jahr hatten die Organisatoren für das Programm wieder Neues entdeckt Mit der Gondel ging es auf den 1.300 m hoch gelegenen Imberg mit herrlichem Weitblick,

mit dem Alpen-Express ging es ins Tannheimer Tal zum Vilsalpsee auf 1.200 Meter, wo ein paar Mutigen gebadet haben.

Aber was wäre das Allgäu ohne den Bodensee, daher stand eine  Schifffahrt von Meersburg nach Lindau mit anschließendem Stadtspaziergang sowie leckerem Eis auf dem Programm. Bei der Städtefahrt nach Isny und Oberstaufen wurden „Mitbringsel“ gekauft und bei Kaffee und Kuchen hatten die Urlauber gemütliche Nachmittage.

Die Abende waren ausgefüllt mit Spielen und Austausch der erlebten Tage.bDoch das Highlight war der Tanz- und Karaoke-Abend. Musiker Toni hatte alle Musikwünsche erfüllt, und es wurde bis  spät in die Nacht gesungen und getanzt.

Am Abschlussabend fand Bruni Tackenberg herzliche Worte für die sehr gute Organisation, den Betreuer wurde für ihre liebevolle Art gedankt. Ein Präsent erhielt Margot Rumig vom Betreuer-Team. Ein Dank ging auch an die Teilnehmer; den ohne gegenseitige Hilfe wäre eine solche Aufgabe nicht möglich.

Bruni Tackenberg hat für Marion Schreier und Margot Rumig einen Schutzengel überreicht , mit den Worten, dass dieser beide täglich begleiten soll.

Das gemeinsame Gruppenbild soll an die Allgäu-Fährt 2018 erinnern. (Foto: privat)

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen