Mosbach: Pfeffersprayer ermittelt

(ots) Wie bereits gestern berichtet, kam es am Montag in Mosbach-Bergfeld wegen des Verdachts auf Gasaustritt in einer Bildungsstätte zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungskräften und Polizei. Mehrere Personen klagten über Reizhusten und Atembeschwerden. Ursache war ein in einem Putzraum versprühtes Reizgas aus einem Pfefferspray. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnte ein 64-jähriger Monteur als Verursacher festgestellt werden. Dieser war auch in dem Putzraum tätig und fand dort das Pfefferspray, welches er im Raum versprühte und diesen anschließend wieder verschloss. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen