Erbach: Brand in Grundschule

(ots) – Heute früh kam es in einer Grundschule in der Straße „Am Drachenfeld“ zu einem Brand. Gegen 11.45 Uhr hatte die Feuermeldeanlage der Schule ausgelöst. Alle anwesenden Kinder der acht Klasen wurden daraufhin von ihren besonnen agierenden Lehrkräften ins Freie gebracht und blieben unverletzt. Sie wurden im Anschluss ihren Eltern übergeben. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht und konnte somit größeren Schaden verhindern. Nach ersten Ermittlungen der Brandursachenexperten der Kriminalpolizei war das Feuer in einem Flur vor der Schulküche im Erdgeschoss der Schule ausgebrochen. Durch den Brand wurden Kleidungsstücke, die sich in einer Fundkiste befanden, zerstört und zwei Holztüren beschädigt. Zudem hatte sich das Rauchgas aufgrund der offenen Bauweise über zwei Stockwerke verteilt. Die Schadenshöhe beträgt nach ersten vorsichtigen Schätzungen circa 70.000 Euro. Aufgrund der bisherigen Feststellungen schließen die Ermittler eine Brandstiftung nicht aus. Die Ermittlungen dauern an.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen