Glücklich als Single

Kann es tatsächlich der Wahrheit entsprechen, dass man als Single glücklich durchs Leben schreitet? Ja! Das Leben ohne Partner hat durchaus seinen Charme. Viele Frauen und Männer jedoch besitzen nicht die innere Stärke, dass sie alleine glücklich werden. Warum nur definieren sich viele Menschen vorwiegend über ihr Umfeld wie Partner und Kinder? Vielmehr sollte es doch der Anspruch von jedem Bürger sein, erst einmal mit sich alleine klar zu kommen. Viele von uns Menschen sind sehr einsam neben ihrem Partner. Sie sind liiert und dennoch seelisch verarmt. Warum sonst steigt die Scheidungsquote in vielen Industriestaaten an? Fakt ist: Besser glücklich als Single als unglücklich zu zweit. Wer aus Zwang und „einer Not heraus“ den Traumpartner sucht, kann auf Dauer an den falschen Partner gelangen. Wird die Einsamkeit von ungewollten Singles manchmal ausgenutzt? In unserem Guide findet man viele Vorteile, die man als Single so richtig ausleben muss. Neugierig?

Mit sich selbst im Reinen sein

Wie stark ist das Selbstwertgefühl eines Menschen, wenn er mit sich selbst nicht klarkommt? Wer sich nur über andere Menschen identifizieren kann und deshalb den Partner fürs Leben sucht, wird früher oder später auf die Nase fallen. Vielmehr ist es die Pflicht von uns Bürgern, mit sich selbst ins Reine zu kommen. Klingt gut, oder? Wie das genau funktionieren kann, muss jeder für sich selbst herausfinden. Dabei ist es elementar, sich selbst am Abend in den Spiegel blicken zu können. Die Selbstliebe beginnt damit, seine innere Zufriedenheit nicht von Job, Partner, Macht, Ansehen oder Reichtum abhängig zu machen. Leichter gesagt, als getan! Doch es ist keinesfalls unmöglich, als Single so rundum glücklich zu sein. Kann ein kreatives Hobby nicht für neue Inspirationen sorgen? Ist es nicht herrlich, dass man die Unabhängigkeit in vollen Zügen genießen kann? Schließlich redet einem der nörgelnde Partner nicht ständig drein. Das ist ein Vorteil, den Singles niemals vergessen sollten.

Werbung

Positive Kraft durch Sport

Viele Singles sind so richtig aktiv, wenn es um Sport geht. Nach dem Fußballspiel kann sich jeder Single so lange mit seiner Crew in der Kneipe aufhalten, wie er möchte. Keine nörgelnde Frau sitzt zu Hause und wartet, bis der Spieler nach Hause kommt und vielleicht ein Bier zu viel getrunken hat. Keine Frau muss sich anhören, dass Sie nach dem Besuch im Fitness-Studio zwei paar Schuhe kauft und dafür drei Stunden in der City unterwegs ist. Warum schöpfen gerade Singles viel Kraft aus der sportlichen Aktivität? Ganz einfach: Wer alleine zu Hause herumsitzt, rostet ein. Außerdem ist es gerade beim Training sehr einfach, neue, lässige Leute kennenzulernen. Was spricht gegen den Sport in einem Verein, der in der Nähe ist? Sport beflügelt unsere Sinne. Sport motiviert und hält jung. Wenn wir Menschen gesund bleiben möchten, sollten wir viel Sport betreiben, am besten regelmäßig. Sport ist ein Teil unserer Gesellschaft – gerade Singles sollten mit sportlichen Aktivitäten glänzen. Mehr Inspiration in Sachen Sport ist im folgenden Portal zu finden:
Sportwette.net

Yippiiee – Single!

Mainstream war gestern – ganz so zu leben, wie man will, ist heute! Ein Single muss nicht zwangsläufig ein Einzelgänger sein. Viele Singles sind aus tiefstem Herzen heraus alleine. Ist es nicht klasse, wenn in der Nacht das Schnarchen des Partners nicht nervt? Die Single-Frau muss keine Hemden bügeln, keine Socken unter dem Sofa aufräumen und sich nicht über den verspritzen Spiegel im Badezimmer ärgern. Sie muss keinem „Herzallerliebsten“ Rechenschaft abliefern, warum sie drei Stunden am Telefon hängt und sich nicht darüber ärgern, dass er das Geschirr nicht in die Spülmaschine räumt. Welche Vorteile hat der Single als Mann? Er kann das Badezimmer dann benutzen, wann er es braucht. Kein Mann, der alleine lebt, muss sich die endlos langen Erzählungen der Partnerin von einer flüchtigen Bekannten anhören, die er gerade einmal beim Namen kennt. Der Single-Mann kann dann Fast Food essen, wenn es ihm behagt und muss keinen Vortrag über gesunde Ernährung über sich ergehen lassen, wenn er genüsslich in seinen Big Mäc beißt. Fassen wir es kurz: Single zu sein hat endlos viele Vorteile. Sehen wir diese oft erst, wenn wir in einer „lästigen Beziehung“ stecken?

Wen interessiert, was die Gesellschaft will

Manchmal denken wir, dass es „sich einfach gehört“ oder dass „es sich schickt“ den Partner an seiner Seite vorzeigen zu können. Doch ist diese altmodische Lebensweise nicht wieder einmal etwas sehr allgemein betrachtet? Vermutlich gilt vielmehr die These: Singles haben keine mitleidigen Blicke verdient. Wer alleine ist, ist unabhängig, beruflich meist stark engagiert und erfreut sich an einer aktiven Alltagsgestaltung. Singles vernachlässigen selten ihre Eltern oder die Familie und pflegen aktiv ihre Freundschaften. Viele Menschen, die überzeugt allein durchs Leben gehen sind gern alleine und alles andere als gelangweilt oder einsam. Ganz im Gegenteil: Wer als Single aktiv ist, ist kaum von Langeweile oder vom Alltagstrott geplagt. Singles lernen gern neue Fremdsprachen und nehmen ihr Leben selbst in die Hand. Verlässt man sich in der Partnerschaft nicht oft zu sehr auf den anderen? Schleicht sich in der Beziehung nicht ab und an die Trägheit ein? Man sitzt gelangweilt zu Hause vor dem Fernseher und genießt sie doch nicht: die so traute Zweisamkeit.

Weniger Streit als Single

Wir alle kennen das, wenn wir einsame Singles sind: Wir sehnen uns so sehr nach der liebevollen Partnerschaft. Wir wünschen uns nichts sehnlicher, als eine innige Beziehung und das Kuscheln zu zweit. Doch, sind wir einmal ehrlich zu uns selbst: Glorifizieren wir die Beziehung nicht? Jeder Single, der schon längere Zeit liiert war (und das gilt für die meisten Singles) weiß: In Beziehungen wird gestritten, bis sich die Balken biegen. Wir zoffen uns wegen Kleinigkeiten und werfen uns kleine Unverschämtheiten an den Kopf, die tief verletzen. Der Partner ist genervt, wenn immer wieder die gleichen Alltagsdinge zu Streitigkeiten führen. Gedrückte Stimmung im trauten Heim? Na klar – in vielen Ehen kocht der Dampftopf der Unstimmigkeiten, bis der Druck zu groß wird und der Deckel des Topfes an die Zimmerdecke springt. Dann ist das Leid groß – die Fetzen fliegen, bis die Nachbarn die Gardinen zur Seite ziehen. Was bitte ist schön an der liebevollen Zweisamkeit? Da kann der Versöhnungs-Sex auch nicht wirklich alle Wogen glätten, oder? Alle Singles, die sich einen Moment einsam fühlen, sollten sich an die bösartigen Streitereien der letzten Beziehung öfter zurück erinnern. Wie schön ist doch das solide, gute Leben als Single!

Singles beweisen Mut

Warum nur springen einige Menschen von einer Beziehung zur nächsten? Dabei zeugt es von Klasse, Stärke und Selbstsicherheit, wenn man erst einmal als Single durchs Leben geht. So kann jeder Mensch zu sich selbst finden, sich neu entdecken und tun und lassen, was er will. Wie herrlich ist es, wenn am Sonntag Morgen niemand frische Brötchen will oder in der Nacht aufwacht, wenn man im Kühlschrank sucht, ob man noch ein kleines Eis findet? Singles können so lange bei Mutti sitzen, wie sie wollen und so oft mit Freunden durch die Straßen ziehen, wie es ihnen behagt. Ist es nicht mutig zu sagen: „Ich bin Single und das gerade mehr als gerne!“ Ja, Leute – Singles haben viele Vorteile. Warum sollte man sich diese Vorteile sofort wieder entziehen lassen, wenn man wieder den Klotz einer Partnerschaft am Bein trägt? Der Partner fordert, der Partner will, dem Partner zuliebe macht man….Warum das alles? Singles – findet den Mut und beweist es nur einem: Euch selbst!

Fazit

Single sein ist herrlich. Wer alleine lebt, kann so glücklich sein. Singles sind nicht einsamer als vernachlässigte Herzen in der Partnerschaft.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: