SV Schefflenz feiert Kantersieg

Symbolbild

SV Schefflenz – FC Neckarzimmern 9:2

(ck) Die Partie begann gut für den SV Schefflenz. Schon nach wenigen Minuten wurde Kim Kühner im Strafraum regelwidrig angegangen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Tobias Müller eiskalt zum 1:0. Auch danach blieben die Hausherren dran und dominierten die Begegnung. In der 22. Spielminute gab es Eckball für die SVS. Schüsseles Hereingabe verwandelte wiederum Tobias Müller zum 2:0. Die SVS setzte weiter auf Offensive und erhöhte in der 30. Spielminute auf 3:0. Florian Kircher wurde regelwidrig gestoppt, doch der umsichtige Referee ließ Vorteil laufen und Jan Schüssele konnte sich gegen den Keeper der Gäste durchsetzen und verwandelte. Danach hätte man die Begegnung entscheiden können, eigentlich sogar müssen. Noch eine Handvoll guter Einschussmöglichkeiten ließ man bis zur Pause liegen.

Nach dem Seitenwechsel traf man früh zur Vorentscheidung. Tobias Müller vollendete in der 46. Spielminute zum 4:0. In der 53. Spielminute traf dann Spielertrainer Florian Kircher zum 5:0. In der 60. Spielminute folgte durch Tobias Müller das 6:0. Wenn man bedenkt wie viele Chancen die SVS noch liegen ließ, es hätte locker zweistellig werden können. In der 74. Spielminute traf dann Jan Schüssele zum zweiten Male zum 7:0. Die Gäste wurden in der 77. Spielminute  für ihre Bemühungen belohnt und erzielten den Ehrentreffer (7:1). Jan Schüssele stellte nur wenige Minuten später den alten Abstand wieder her (8:1). Auch die Gäste durften in der Endphase noch einmal zuschlagen und trafen zum 8:2. Der SVS wollte sich aber den Schlusspunkt nicht nehmen lassen und Benjamin Kircher erzielte in der 90. Spielminute den 9:2-Endstand.

Werbung

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen