Überzeugender Saisonstart der Buchener Handballer

Symbolbild

TSV Buchen – SG Heuchelberg II 28:17

(hn) Nach einer schweißtreibenden und auch zielgerichteter drei Monate langer Vorbereitung war es am Samstag den 15. September endlich wieder soweit. Im Hexenkessel wird wieder Handball gespielt! Denn Anfang im Seniorenbereich machte die zweite Männermannschaft des TSV Buchen mit Ihrem Heimspiel gegen den letztjährigen Tabellennachbar die SG Heuchelberg II.
Im Vorfeld konnte Betreuer Kirchgeßner auf einen großen und breiten Kader zurückgreifen lediglich auf der Torhüterposition war Fabian Nirmaier auf sich selbst gestellt. Die restlichen Positionen konnten alle doppelt oder sogar dreifach besetzt werden.

Die Buchener starteten fokussiert in das Spiel und versucht dem Gegner mit Hilfe einer stabilen und aggressiv agierenden Abwehr in den Griff zu bekommen. Dies funktionierte zu Beginn auch gut und so stand es nach 11 Zeigerumdrehung bereits 6:1 für die Grün/Weißen und der Trainer der Gäste forderte eine Besprechung ein. Aber auch die Auszeit konnte den Fluss des Buchener-Spieles nicht wirklich unterbrechen und so stand es trotz einer doppelten Unterzahlsituation nach 18 gespielten Minuten 10:3 zu Gunsten der Hausherren. Auch einige Rotation führte nicht zum großen Bruch im Buchener-Spiel und der Schiedsrichter pfiff beim Spielstand von 14:6 zum Pausentee.
Kirchgeßner zeigte sich von der ersten Halbzeit seiner Mannen angetan und forderte auch im zweiten Spielabschnitt volle Konzentration und Kompromisslosigkeit sowohl in der Abwehr und Angriff walten zu lassen. Denn man weiß auch aus eigener Erfahrung, eine solch hohe Pausenführung ist nicht unbedingt gleichzusetzen mit einem späteren Sieg.

Werbung

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte stellte der Gästetrainer seine Abwehr auf eine leicht offenere Deckungsvariante um. Diese Maßnahme griff zu Beginn nicht und so konnte der TSV weiter auf 20:11 (nach 40 Minuten) wegziehen. Innerhalb der nächsten zehn Minuten scheiterten beide Mannschaften aber immer wieder an den jeweiligen Abwehrreihen oder dem Torhütern und so stand es in der 50. Spielminute 21:13. Anschließend fanden die Buchener aber wieder zurück zu ihrem Spiel und ließen die Gäste nicht mehr bedeuten näher herankommen. Nach 60 Minuten schimmerte ein Spielstand von 28:17 von der Anzeigetafel der Sport- und Spielhalle und die „1B“ des TSV Buchen kann die ersten beiden Punkte der Saison auf ihre Habenseite verbuchen.

Mit der gezeigten Mannschaftsleistung kann die Mannschaft zufrieden sein. Insbesondere ist Fabian Nirmaier im Buchener Gehäuse hervorzuheben der einen richtigen Sahnetag erwischte. Neben sechs parierten Strafwürfen immer wieder die Gästeschützen zur Verzweiflung brachten.

Der Spielplan sieht für die nächsten Wochen für die „1B“ des TSV Buchen erst einmal spielfrei vor. Weiter geht es dann erst wieder am 13. Oktober gegen die SG Degmarn-Oedheim 2 welches letztes Jahr aus der Bezirksklasse abgestiegen ist und damit als die erste große Prüfung in der noch jungen Saison anzusehen ist. Es gilt bis dahin nun weiter konzentriert im Training zu Arbeiten um sich immer weiter zu verbessern und eine solche Schwächephase wie in Mitten der zweiten Hälfte zukünftig zu verhindern.

Es spielten: Nirmaier (Tor), Kraus, Walter, Dietrich (8), Sunder (1), Rohmann (1), Klein (2/2 davon Siebenmeter), Wawatschek, M. Weis (3), J. Weis (9), Kleinert (1), Berberich, Fürst (2), Dosch (1)

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: