Waldbrunn: „Friede sei ihr erst Geläute“

(Symbolbild – Pixabay)

Waldbrunn. (jr) „Friede sei ihr erst Geläute“ – unter diesem Motto rufen zahlreiche Verbände, u.a. der Deutsche Städtetag, die evangelische Kirche in Deutschland sowie das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken zu einem Geläut für den Frieden auf.

Werbung

Und auch die Waldbrunner Kirchen machen mit: So werden am Freitag von 18.00 Uhr bis 18.15 Uhr die Glocken aller Kirchen in Waldbrunn zu hören sein – in ökumenischer Verbundenheit und als gemeinsamer Ruf für den Frieden. „Gemeinsam den Wert des Friedens erinnern und ihn immer wieder neu suchen, im Kleinen, wie im Großen“, eine solche Bewegung wünschen sich die Vertreter der Kirchen in Waldbrunn, die dem europaweiten Aufruf zum Friedensgeläut gerne folgen. Als besonderer „Ohrenschmeichler“ gilt das gemeinsame Geläut evangelischer und katholischer Kirchen in Strümpfelbrunn, wurde der Glockenklang beider Kirchen doch bereits 2009 harmonisch aufeinander abgestimmt

Das Jahr 2018 erinnert an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren und an den Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges 1618. Das gemeinsame Glockenläuten säkularer wie kirchlicher Glocken in ganz Europa soll ein starkes solidarisches Symbol sein, dass den Wert des Friedens neu ins Gedächtnis ruft.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: