Fairer Kaffee auf dem Mosbacher Wochenmarkt

(Symbolbild – Pixabay)

Engagement der AWO Neckar-Odenwald

(pm) Am Mittwoch, 26. September 2018, bietet die AWO Neckar-Odenwald gleichzeitig mit dem Mosbacher Wochenmarkt fair gehandelten Kaffee an. Die Wochenmarktbesucher können sich am AWO-Stand bei der Sparkasse mit einer guten Tasse Kaffee aus dem Hochland Nicaraguas verwöhnen lassen, gerne mit Rohrzucker aus Paraguay gesüßt.

Werbung

Die AWO bietet auch Kaffee- und Teepäckchen zum Kaufen und Informationen zum Fairen Handel an. „Mit unserer Aktion im Rahmen der ,Fairen Woche´ wollen wir auf fair gehandelte und ökologisch hergestellte Produkt aufmerksam machen“, sagt Gabriele Teichmann, Kreisvorsitzende der AWO Neckar-Odenwald und Vorstandsmitglied der AWO International. „Mit unserem Kaffee engagieren wir uns schon seit 2007 für Gerechtigkeit und Armutsbekämpfung sowie für eine nachhaltige und umweltschonende Wirtschaft in den Erzeugerländen des Globalen Südens.“ Die Produkte werden von Kleinbauern-Kooperativen und Teepflückerinnen bei sozialer Absicherung und festen Mindestlöhnen produziert und eigens für die AWO International abgefüllt. Einmal im Jahr nimmt die AWO International an der Fairen Woche teil, mit 2.500 Informationsveranstaltungen die größte Aktionswoche zum Fairen Handel in Deutschland.

Die Kaffeeaktion auf dem Mosbacher Marktplatz wird unter Einsatz von Klienten der AWO Sozialpsychiatrie durchgeführt. Dieser Fachbereich der AWO Neckar-Odenwald unterstützt chronisch psychisch erkrankte Menschen, die im dezentralen Wohngruppenverbund oder im ambulant betreuten Wohnen leben und hier unterstützte Schritte in die Selbstständigkeit gehen.

Weitere Informationen: Geschäftsstelle der AWO Neckar-Odenwald, Kapellenstraße 2, 74706 Osterburken, www.awo-now.de

Infos zur Fairen Woche: www.fairewoche.de

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen