Mosca GmbH führt Menschen zusammen

(Foto: pm)

Johannes-Diakonie: Firma Mosca unterstützte Einrichtung eines Grillplatzes an der Johannesberg Schule

Mosbach_(pm)_ Der Edelstahl glänzt in der Sonne, und am Schwenkarm prangt der Mosca-Schriftzug. Der Grill ist Herzstück und Hingucker des neuen Grillplatzes an der Johannesberg Schule, der unter dem tatkräftigen Einsatz von Mitarbeitenden der Mosca GmbH eingerichtet wurde. Den voluminösen Schwenkgrill bauten fünf Mosca-Auszubildende unter Anleitung ihres Ausbilders Franz Hamm innerhalb von zwei Wochen. Es folgte ein dreitägiger Arbeitseinsatz am Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum der Johannes-Diakonie Mosbach, bei dem mit Johannesberg-Schülern nicht nur der Grill samt Bänken aufgestellt, sondern zusätzlich eine Holzterrasse hergerichtet wurde. Bei bestem Wetter konnten nun Schulleitung, Lehrer, Schüler sowie Mosca-Mitarbeiter den Grillplatz einweihen – und sich auf der neuen Terrasse Grillgut und Getränke schmecken lassen.

Werbung

„Es ist grandios geworden“, sagte Schulleiter Mario Kiefer über das mittlerweile dritte Projekt, das Mosca-Auszubildende an der Johannesberg Schule mit umgesetzt haben. Kiefer wie auch die Ehrenamtskoordinatorin der Johannes-Diakonie, Tanja Bauer, und Lehrerin Christina Pfeiffer dankten Simone Mosca, Ausbildungsleiter Oliver Krieger und allen weiteren beteiligten Mitarbeitenden des Herstellers für Umreifungsmaschinen und Transporttechnik mit Sitz in Waldbrunn für ihren engagierten Einsatz.

Der neue Grillplatz soll nun zu einem Ort – auch inklusiver – Begegnung werden. „Er wurde es schon durch das gemeinsame Arbeiten von Schülern und Mosca-Auszubildenden“, freut sich Pfeiffer, die das Projekt mit Schülern der Berufsschulstufe begleitet hat. Der Grillplatz wird künftig unter anderem bei Fußballturnieren und anderen Veranstaltungen genutzt. Ganz nebenbei soll er helfen, lebenspraktisches Wissen zu vermitteln, etwa über das Zubereiten von Speisen. Auch bei der weiteren Gestaltung des Platzes werden die Schüler eingebunden. So soll ein Holzregal entstehen. Ebenso ist eine Rollstuhlzufahrt geplant, damit auch Schüler mit schweren Behinderungen den Grillplatz gut erreichen können. Es gibt also noch viel zu tun für Pfeiffer und ihre Schüler. Dafür lassen sich die Arbeitspausen dank Mosca nun an einem neuen Grillplatz genießen.

Mosca-Mitarbeitende, Schulleitung, Lehrer und Schüler feierten die Einweihung mit einem gemeinsamen Grillen.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen