SC Weisbach beherrscht Ball und Gegner

Symbolbild

SpG Scheidental/ Wagenschwend 2 – SC Weisbach 0:2

(oi) Weisbachs Torwart Alexander Hess musste in der kompletten Spielzeit einen einzigen Ball auf sein Gehäuse abwehren. Dies zeigt sehr deutlich den Spielverlauf am gestrigen Samstag auf. Der SC hatte sehr viel Ballbesitz und verlagerte das Geschehen weitestgehend in Gegners Hälfte. Bereits in der fünften Minute hätte man in Führung gehen können, den Flachschuss von Ricardo Ihrig nach Flanke von Daniel Sigmund konnte der gute SpG- Keeper gerade noch abwehren. Latte und Pfosten rettete in der 20. Minute die SpG erneut vor einem Rückstand. Voraus gegangen war ein Freistoß von David Galm, der Nachschuss von Steffen Frisch landete am Pfosten. Ein 18. Meter Schuss von Daniel Schmitt in der 31. Minute lenkte der Torsteher noch um den Pfosten. So wurde ohne den längst fälligen Führungstreffer die Seiten gewechselt.

Nach der Pause das gleiche Spiel und es dauerte bis zur 60. Minute, bis der erlösende Treffer fiel. Christian Allmann setzte sich über die rechte Seite im Strafraum durch und bediente den frei stehenden David Fuhrmann, der problemlos einschob. Steffen Frisch erhöhte in der 81. Minute mit seinem siebten Saisontreffer zum 0:2, nachdem der Torhüter einen Schuss von Christian Allmann nach vorne abprallen ließ. In der 84. und 91. Minute hatten David Fuhrmann und Niklas Teimel noch klare Chancen zur Ergebnisverbesserung, ein Treffer wollte aber nicht mehr fallen.

Werbung

Der SC Weisbach spielt bereits am Mittwoch um 15.00 Uhr wieder, Gegner im Heimspiel ist die SpG Waldmühlbach/ Katzental.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: