FSV Waldbrunn II dreht Rückstand in Heimsieg

Symbolbild

<

p class=“s3″ style=“margin-top: 0px; margin-bottom: 0px; line-height: 1.2; caret-color: rgb(0, 0, 0); color: rgb(0, 0, 0); font-family: -webkit-standard; font-size: 18px; font-style: normal; font-variant-caps: normal; font-weight: normal; letter-spacing: normal; orphans: auto; text-align: start; text-indent: 0px; text-transform: none; white-space: normal; widows: auto; word-spacing: 0px; -webkit-tap-highlight-color: rgba(26, 26, 26, 0.301961); -webkit-text-size-adjust: none; -webkit-text-stroke-width: 0px; text-decoration: none“>

Werbung

FSV Waldbrunn II TSV Schwarzach 3:2 (0:2)

(mm) Hochverdient gewinnt der FSV Waldbrunn II sein Heimspiel gegen den favorisierten TSV Schwarzach nach einem Pausenrückstand noch mit 3:2.

Die Gäste waren in den ersten 20 Spielminuten die spielbestimmende Mannschaft und gingen nach zwei Abwehrfehlern der Gastgeber mit 0:2 in Führung. Danach erspielten sich der FSV II mehr und mehr Spielanteile und Torgelegenheiten. Bis zur Halbzeitpause blieb es jedoch beim Zwei-Tore-Vorsprung des TSV.

Kurz nach Wiederbeginn erzielten die Einheimischen den Anschlusstreffer. Der starke Mateo Gramlich passte mustergültig auf Adrian Kuhn, dessen präzisen Querpass verwertete Yannik Frank. Nur wenig später dann der Ausgleich, den Kevin Münch nach einer verunglückten Abwehraktion der Gäste erzielte. Danach war das Spiel etwas zerfahren und Torwart-Oldie Sascha Riedinger musste den erneuten Führungstreffer von Schwarzach verhindern. Im Gegenzug hatte der FSV zwei Großchancen, die allerdings ungenutzt blieben. Kurz vor Spielende dann der hoch verdiente Siegtreffer durch Sven Wessely, der einen platzierten Flachschuss in die  linke Torecke setzte.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: