THW Eberbach beim Moorbrand im Einsatz

Auf dem Bild sind von li. nach re. Michael Becker, Björn Fellhauer und Raphael Kaufmann zusehen. (Foto: pm)

Zur Bekämpfung des Moorbrandes auf dem Bundeswehr Testgelände WTD91 in Meppen, waren Pumpspezialisten des Ortsverband Eberbach in den vergangen Tagen mit vor Ort im Emsland. Deren Aufgabe bestand darin, eine Pumpstrecken sowie ein 25.000 Liter Pufferbecken zu betreiben. Eingesetzt waren die Helfer aus Eberbach in der Ortschaft Stavern. Da der Pumpbetrieb rund um die Uhr über mehrere Tage gefahren wurde, arbeitet man in zwei Schichten.

Werbung

Insgesamt waren 1.900 Ehrenamtlich THW Kräfte aus 150 Ortsverbänden im Einsatz. Über zwei Förderstrecken, die insgesamt 18 km lang waren, wurde so 20.000 Liter Löschwasser pro Min. an die eingesetzten Feuerwehren befördert.

Mittlerweile sind die Eberbach Helfer wieder zurück im Ortsverband.

Bevor sich die Odenwälder auf den Heimweg machten, ging ein herzliches Dankeschön an die Einsatzkräfte, deren Familien, Freunde, Arbeitgeber und alle weiteren, die den Helfern den Rücken während des Einsatzes freigehalten haben.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen