Clevere Gäste holen Dreier

Symbolbild

FV Reichenbuch – SV Königshofen 1:3

(pm) Die Heimelf wollte an die zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen fanden jedoch nicht so richtig ins Spiel. Es konnte sich keine der beiden Mannschaften so richtig Vorteile erspielen, sodass vieles im Mittelfeld abspielte. In den ersten 15 Minuten hatte jedes Team eine Möglichkeit jeweils nach einer Ecke . Kurze Zeit später wurde Bachmann im Mittelfeld gefoult, der Pfiff blieb jedoch aus und der Gast schaltete sofort um und erzielte durch Inal die 0:1-Führung.  Keine zwei Minuten später hieß es 0:2 durch Rathmann nachdem Weber kurz vor der Strafraumgrenze den Ball vertendelte. In der 27. Minute war Bachmann einen Moment zu spät und in der 30. Min. hatte Winter kein Schussglück als er einen zu kurz abgewehrten ball direkt nahm. Reichenbuch war nun weiterhin im Vorwärtsgang und Welz kam aus kurzer Distanz nicht richtig zum Abschluss. In der 35. Min. trugen die Gäste einen Angriff nach vorne, doch die Flanke fand keinen Abnehmer. Kurze Zeit später konnte Welz im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden und es gab Elfmeter für den FVR, den Gimber sicher zum 1:2-Anschlusstreffer versenkte. In der 39. Minute verhinderte  Edelmann mit einer Glanzparade Schlimmeres. Im weiteren Verlauf war Reichenbuch dem Ausgleich näher als der Gast einem weiteren Treffer. In der Nachspielzeit wurde der FVR jedoch kalt erwischt, denn der Gast erzielte mit einem Konter durch Inal das 1:3.

In der zweiten Halbzeit kam der FVR besser ins Spiel und wurde stärker, jedoch verwalteten die Gäste clever die Führung. Reichenbuch hatte nun mehr Spielanteile und auch Möglichkeiten, das Spiel noch umzubiegen. In der 46. Min. erneut Bachmann, ebenso in der 69. Minute nach einem schönen Spielzug. In der 71. Min. flankte Utz doch Bachmann traf das Spielgerät nicht richtig. In der 76. Min. klärte Edelmann einen der zahlreichen Konter der Gäste. In der 81. Min. hatte Eiffler nochmals aus kurzer Distanz die Möglichkeit, doch dem FVR fehlt im Moment das Quentchen Abschlussglück. Kurz vor Spielende hatte der FVR nochmals Glück, als die Latte einen weiteren Treffer verhinderte.

Werbung

Heute gab es einen Sieg der Gäste, welche ihre Cleverness gut ausspielten und deren Defensive gut stand.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: