Nicht zu holen gegen Angstgegner

Symbolbild

SG Auerbach – VfR Fahrenbach 0:2 (0:0)

(mj) Im Ligaspitzenspiel konnten die Gastgeber gegen den Angstgegner wieder einmal nichts Zählbares herausholen und blieben zudem zum ersten Mal in dieser Runde ohne Torerfolg. Auch die etwas aggressiveren Gäste mussten bis zur 55. Minute auf ein Tor warten, dann passten die Auerbacher in der Abwehr nicht auf und ein Gästestürmer hatte leichtes Spiel den Ball im leeren Tor unterzubringen. Nach einem Freistoßgeschenk erhöhte der VfR mit einem allerdings gekonnten Kopfball auf 2:0. Im letzten Drittel hatte auch Auerbach mehrere Gelegenheiten, war jedoch im Abschluss zu unentschlossen. Letztendlich verließen die Gäste deshalb auch als verdienter Sieger den Platz.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: