Deutliche Niederlage gegen Aufstiegsfavorit  

TSV Buchen – SG Degmarn/Oedheim 13:23

(pm) Am Samstag war der Aufstiegsfavorit SG Degmarn/Oedheim in der Buchener Sport- und Spielhalle zu Gast. Die Gegner hatten in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Landesliga Württemberg knapp verpasst und haben sich als Saisonziel den Aufstieg gesetzt.

Das Spiel im Buchener Hexenkessel begann zu Gunsten für die Mädels des TSV. Durch Sophia Walter und Annika Böhrer gingen die Damen mit 3:1 in Führung, doch dann begann eine Flaute, die über 10 Minuten andauerte. Durch unnötige Ballverluste und mangelnde Abschlüsse vor dem Tor, zog die SG auf sechs Tore davon und es stand 6:12 in der 25. Spielminute. Bis zur Halbzeit konnte kein weiteres Tor erzielt werden, somit ging es mit 6:14 zum Pausentee.

Werbung

Andreas Hollerbach stimmte die Mannschaft neu ein und wollte mit neuen Strategien die SG überwinden. Doch leider konnte das in der zweiten Halbzeit nicht wie geplant umgesetzt werden.

Der Rest der Partie ist schnell erzählt, die SG hielt den TSV immer auf Abstand und sie konnten sich in der 50. Spielminute auf 12:18 absetzen. In den letzten zehn Spielminuten traf der TSV Buchen nur noch einmal und das Spiel ging gegen eine klar bessere Mannschaft mit 13:23 verloren.

Die SG Degmarn/Oedheim bleibt durch den Sieg mit 10:0 Punkten deutlicher Tabellenführer.

Für die Mädels des TSV Buchen geht es am nächsten Sonntag zum Tabellennachbar TSV Hardthausen.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: