Freude über eine „Gesunde Pause“

(Foto: pm)

Frühstücksboxen wurden an der Martin-von-Adelsheim-Schule verteilt

(pm) Wer in der Schule gut lernen möchte, braucht viel Energie. Aber jedes fünfte Grundschulkind verlässt morgens das Haus ohne Frühstück im Bauch. Die Folgen: Mit nüchternem Magen lässt sich kaum konzentriert lernen, die Kinder sind unruhig und nervös. Leider bringen diese Kinder auch kein Frühstück mit in die Schule. Vor diesem Hintergrund startete vor 13 Jahren die landesweite Schulaktion „Gesunde Pause“.

Werbung

Auch die Martin-von-Adelsheim-Schule beteiligt sich jedes Jahr aufs Neue daran. Die Schüler der vier dritten und vierten Klassen erhielten Ende September ihre Pausenbrotboxen. Namhafte Firmen hatten den Inhalt (Lebensmittel und eine Broschüre mit Tipps für eine ausgewogene Ernährung) gespendet.

Die Schüler sollen motiviert werden, jeden Tag vor der Schule zu frühstücken und ein gesundes Vesper in die Schule mitzunehmen. Eltern sollen Anregungen für das Thema gesunde Ernährung erhalten.

Auch bei den Kindern in Adelsheim kamen die blauen Pausenbrotboxen gut an. Die handlichen Probierpackungen waren heiß begehrt und der Inhalt wurde auch sofort und begeistert probiert. Zusätzlich gab es als gesundes Getränk eine Flasche Mineralwasser.

Warum ist die Aktion „gesunde Pause“ so wichtig?

Neben vielen, anderen guten Aktionen der Schulen und des Landes Baden-Württemberg ist diese Unternehmensinitiative ein kleiner, aber wichtiger Baustein, um auf Probleme wie Übergewicht und Diabetes bei Kindern, Fehl- und Falschernährung, Bewegungsmangel etc., aber vor allem auf die Tatsache aufmerksam zu machen, dass immer noch viel zu viele Grundschulkinder ohne Frühstück und ohne Vesper in die Schule gehen.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: