4. Hoheitentreffen der Metropolregion 

(Foto: pm)

Gekrönte Häupter zu Gast beim Deutschen Weinlesefest

In prunkvoller Kulisse rund um den Saalbau in Neustadt an der Weinstraße wurden gestern die gekrönten Häupter der Region in Empfang genommen. Rund 120 „Royals“ aus Nordbaden, Südhessen und der Pfalz versammelten sich im Spiegelpalast „Bon Vivant“ am Hetzelplatz – von der Odenwälder Apfelkönigin bis zur Pfälzischen Zwiebelkönigin, von zahlreichen Weinprinzessinnen aus den vier Anbaugebieten der Region bis zu Tollitäten der fünften Jahreszeit. In Kooperation von Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar (ZMRN e.V.) und Tourist, Kongress und Saalbau GmbH war das Hoheitentreffen Rhein-Neckar erstmals in das offizielle Festprogramm zum Deutschen Weinlesefest im Zentrum der Deutschen Weinstraße eingebettet.

Werbung

Im Dienste des Brauchtums

Die Motivation, alle zwei Jahre ein Hoheitentreffen auszurichten, verdeutlichte in seiner Begrüßung der Vorstandsvorsitzende des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar, Michael Heinz: „Rhein-Neckar ist für seine wirtschaftliche Stärke bekannt, aber ebenso stark entwickelt ist hier auch das bürgerschaftliche Engagement. Liebe Hoheiten, in Ihrem Ehrenamt kommt die große Vielfalt und Lebensfreude unserer Region zum Ausdruck. Sie pflegen und leben das regionale Brauchtum, dafür ein herzliches Dankeschön.

Auch Neustadts Oberbürgermeister Marc Weigel würdigte das Wirken der Hoheiten: „Sie sind charmante und sympathische Botschafter und machen die Region Rhein-Neckar auch über ihre Grenzen hinaus bekannt.“

Tolles Rahmenprogramm beim Winzerfestumzug

Die Hoheiten nahmen im Anschluss an den royalen Empfang als eine von über 100 Zugnummern am Festumzug teil. Über 70.000 Zuschauer verfolgten das Spektakel entlang der Strecke, das live im SWR übertragen wurde. Im Mittelpunkt standen die zwei frisch gekrönten Hoheiten aus Rhein-Neckar, die 70. Deutsche und die 80. Pfälzische Weinkönigin.

Rundum glücklich zeigt sich die Geschäftsführerin des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar, Kirsten Korte: „Neustadt und der Höhepunkt des Deutsches Weinlesefestes haben einen tollen Rahmen für das regionale Hoheitentreffen geboten. Ein großes Dankeschön an die Stadt sowie die Tourist, Kongress und Saalbau GmbH. Ohne das tatkräftige Engagement im Vorfeld und am heutigen Tag wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich.“ Das nächste Hoheitentreffen Rhein-Neckar findet 2020 statt.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen