Schüler bauen Schulen

(Foto: privat)

Einladung zum Nepalabend 2018

Buchen. Am vergangenen Freitag war es soweit. Vier Schüler der Buchener Schülerfirma Namaste Nepal sAG reisten gemeinsam mit Schulleiterin Monika Schwarz und dem ehemaligen Schulleiter Joachim Falz, der den Förderverein vertritt, nach Nepal in die abgelegene Bergregion Gati.

Werbung

Im vergangenen Jahr reiste erstmalig eine Gruppe der Schülerfirma gemeinsam mit Projektleiter Daniel Schäfer nach Nepal. Auch dieses Jahr erwartet die Buchener Schüler wieder ein großes Abenteuer, denn sie reisen in eine der ärmsten Regionen der Welt, die darüber hinaus im Mai 2015 von einem schweren Erdbeben nahezu vollständig zerstört wurde. Das aus acht Dörfern bestehende Gati, weit ab vom Tourismus an der tibetischen Grenze gelegen, lag im Epizentrum und es wurden 98 Prozent der Bausubstanz vollständig zerstört. Vor Ort diskutieren sie gemeinsam mit den Menschen Probleme und erarbeiten Lösungen. Und sie sind nicht alleine. Die Schüler haben in den vergangenen Jahren das Namaste Nepal Schülernetzwerk gegründet, in dem sie gemeinsam mit anderen deutschen Schulen alle sieben Schulen der Region erdebensicher wieder aufbauen wollen. Und das Konzept geht auf. So zählt die Mutterschule in Gati, die vom Freiberger Geschwister Scholl Gymnasium (Sachsen) bereits seit 2005 unterstützt wird, zu den besten Bergschulen des Landes.

Vor Ort werden die Schüler bei den Familien in ihren einfachen Behelfsunterkünften wohnen, denn der Aufbau der Häuser geht nur mühsam voran.

Die Schüler haben die Partnerschaft für eine der Schulen im Bergdorf Sotang übernommen. Der Bau kommt gut voran und mithilfe des Nepallaufes im Juni, bei dem 16.000 Euro erlaufen wurden, sind sie zuversichtlich die Schule im nächsten Jahr einweihen zu können. Mit den Spendenläufen und dem Kaffeeerlös bauen die Schüler nicht nur die Schulen, sondern finanzieren diese auch nachhaltig. Jeder Euro wird gut überlegt investiert und dokumentiert.

Am Donnerstag, den 08.11. laden sie herzlich alle Interessierten zu ihrem jährlichen Nepalabend ein, bei dem sie über ihre große Reise und das abenteuerliche Land auf dem Dach der Welt berichten werden. Außerdem werden sie über Erfolge und Entwicklungen, sowie die Fortschritte, die durch die Spenden erzielt werden konnten berichten. Der Abend beginnt um 19 Uhr in der Aula der Abt-Bessel Realschule Buchen. Der Eintritt ist frei.

Infobox: Die Namaste Nepal sAG Buchen engagiert sich in einem losen Schülernetzwerk, gemeinsam mit dem Freiberger Geschwister Scholl Gymnasium (Sachsen) und Schulen aus Delft, Clausthal-Zellerfeld und Dortmund, mit dem Ziel, acht erdbebensichere Schulen in Nepal zu bauen und deren Finanzierung nachhaltig zu sichern. Dies erreichen sie neben Spendenaktionen, durch den Import von hochwertigem Rohkaffee aus Nepal, der in Miltenberg von der Kaffeerösterei MIKA und in Chemnitz geröstet und über die Schülerfirmen verkauft wird. Einmal im Jahr fliegen Schüler der Abt-Bessel Realschule selbst, auf eigene Kosten nach Nepal, um vor Ort an ihrem Projekt mit den Menschen zu arbeiten. So können sie auch persönlich garantieren, dass jeder gespendete Euro da ankommt, wo er gebraucht wird.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen