Bauarbeiten an der Bahnstrecke

Symbolbild - Sonstiges

Mosbach. (pm) Wegen Weichenerneuerungen zwischen Heidelberg und Neckargemünd wird es vom 1. bis 15. November zeitweise zu Einschränkungen des Zugverkehrs im Neckartal kommen. Vom 1. bis 9. November fahren die Züge tagsüber und abends nach dem regulären Fahrplan bis gegen 23 Uhr. Dann wird die Strecke bis zum Betriebsbeginn am Folgetag gesperrt, die S-Bahnen der Linien S1, S2 und S5/51 werden durch Busse ersetzt. Betroffen sind nur wenige Züge.

Am Samstag, den 10. November und am Sonntag den 11. November ist die Strecke ganztägig für den Zugverkehr gesperrt. Die Züge enden und beginnen in Neckargemünd bzw. Heidelberg Hbf. Die Regionalexpresszüge verkehren an den beiden Tagen nur zwischen Heilbronn und Eberbach bzw. Heilbronn und Sinsheim. Zwischen Heidelberg Hauptbahnhof und Neckargemünd fahren Busse. In Neckargemünd halten die Busse bei Ankunft und Abfahrt immer auf der Bahnhofsseite. Wegen der längeren Fahrtzeit der Busse verlängern sich die Gesamtreisezeiten von und ab Mosbach um ca. 30 Minuten, in Richtung Osterburken bis zu einer Stunde.

Werbung

Reisende sollten sich rechtzeitig vor Fahrtantritt über die elektronische Fahrplanauskunft informieren, die Einschränkungen sind dort bereits eingearbeitet. Infos gibt es im Internet unter bauinfos.deutschebahn.com/baden-w sowie auf der Homepage der Stadt Mosbach unter www.mosbach.de. Infoflyer liegen bei der Tourist-Info und den Verwaltungsstellen der Stadt aus.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen