Erster Sieg in der Landesliga

(Symbolbild – Pixabay)

TSV Buchen – TV Sinsheim 49:36

(gö) Am vergangenen Wochenende verbuchten die Basketballerinnen des TSV Buchen den ersten Sieg der diesjährigen Landesliga-Saison. Gegner war der TV Sinsheim, gegen den man in eigener Halle mit 49:36 gewann.

Werbung

Bereits im ersten Viertel zeigte sich, dass die Bucherinnen sehr gut mit den Sinsheimer Damen mithalten konnten. Durch einige Schnellangriffe gelang es bereits in den ersten Minuten wichtige Punkte zu sammeln, sodass man zum Ende des ersten Viertels knapp mit 10:9 führte. Bis zur Halbzeit wurde dieser Vorsprung weiter ausgebaut. Die Grün-Weißen behielten ihre schnelle Spielweise bei und verteidigten gleichzeitig sehr gut in ihrer Zone, weshalb man im ganzen Viertel lediglich sieben gegnerische Punkte zuließ. Zur Halbzeit führte man daher mit 24:16 und zeigte sich vorsichtig optimistisch.

Dass diese Vorsicht nur allzu angebracht war, zeigte sich im dritten Viertel, in dem die Sinsheimer Spielerinnen plötzlich richtig aufdrehten. Sie spielten eine Einwurfpresse, mit der die Buchenerinnen zunächst nicht gut umzugehen wussten, weshalb man den einen oder anderen Turnover kassierte. Gleichzeitig trafen die Gegnerinnen aus der Mitteldistanz – ein Faktor, der dazu führte, dass man zum Ende des dritten Viertels erstmal mit 30:34 im Rückstand lag. Schnell wurden böse Erinnerungen an das vorherige Spiel gegen Mannheim wach, bei dem man lange geführt und die Partie schließlich im letzten Viertel dennoch verloren hatte. Eine solche Niederlage wollte man keinesfalls ein zweites Mal hinnehmen müssen. Die Buchenerinnen mobilisierten nach einer kurzen Besprechung mit den Coaches schließlich all ihre Kräfte und es gelang ihnen mit einer schnellen Spielweise und einer unglaublich guten Defense, die gerade einmal einen einzigen Korb zuließ, aus dem Rückstand herauszukommen. Man gewann das Spiel schlussendlich mit 13 Punkten Vorsprung und belohnte sich selbst mit dem ersten Sieg in der neuen Liga. Dieser Sieg macht besonders stolz, zeigte man doch bei der schnellen Aufholjagd Zusammenhalt und Siegeswillen.

Nun steht für die Damen rund um die Coaches Steffen Börkel und Jens Oberhauser eine dreiwöchige Pause an, die aber keinesfalls zum Entspannen da sein wird. Stattdessen wird man die Zeit für weitere Trainingseinheiten nutzen, in denen man sich intensiv auf die kommenden Spiele vorbereitetet. Dann geht es mit den Basket Kurpfalz Ladies IV und dem TSV Schönau gegen Spitzenteams der Liga.

Für den TSV Buchen spielten und punkteten: T. Bernhard (15), C. Baumeister (10), M. Eckstein (9), M. Mathes (4), L. Berlinger (4), J. Palzer (3), H. Heydler (2), A. Sandorova (2), A. Götzinger, A. Wiener, A. Lang, P. Pilgram.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen