Eberbach: Schaumbildung auf dem Holderbach

_(ots) _ Nach einer Schaumbildung auf dem Holderbach am Samstag (NZ berichtete) hat das Polizeipräsidium Mannheim die Ermittlungen gegen den Leiter, eines an den Bach angrenzenden Pharmaunternehmens aufgenommen. Demnach wurde der Inhalt von bis zu 30 handelsüblichen Shampoo-Flaschen in einem Waschbecken entsorgt. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet die Flüssigkeit über ein Abflussrohr in den Holderbach, woraufhin sich „Schaumberge“ mit einer Höhe von bis zu 2,50 m bildeten. Der Schaum war zwei Tage später rückstandlos abgebaut. Eine Gefahr für Menschen bestand zu keiner Zeit. Bislang sind ebenfalls keine Schäden an Tier und Umwelt festgestellt worden. Über die Auswertung der entnommenen Wasserproben entscheidet das Wasserrechtsamt.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen