Gegen überlegenen Gegner gut behauptet

SG Walldorf – SGH Waldbrunn-Eberbach 21:8

(sw) Die weibliche D-Jugend spielte am Sonntag gegen die SG Walldorf Astoria in Walldorf.

Die SGH Waldbrunn-Eberbach beginnt das Spiel gleich in den ersten Minuten mit dem 0:1. Danach kam es leider zu einer kurzen Unterbrechung und Verwarnung für die SGH Waldbrunn-Eberbach da die Torschützin nicht auf der Mannschaftsliste aufgeführt war. Daraufhin übernahm die SG Walldorf Astoria die Führung des Spiels.

Werbung

Mehrere Torchancen und auch ein Siebenmeter wurde von der SGH Waldbrunn-Eberbach nicht erfolgreich abgeschlossen werden.
Nach zwei Verwarnungen für die SGH Waldbrunn-Eberbach und drei Verwarnungen und einer 2-Minuten-Strafe für die SG Walldorf Astoria endete die erste Halbzeit mit einem Spielstand von 12:3.

Auch nach der Pause dominierten die SG Walldorf Astoria auf Grund Ihrer körperlichen Überlegenheit und aggressiven Spielweise. Dies führte zu auffällig vielen Verwarnungen und Zeitstrafen. Die SGH Waldbrunn-Eberbach konnte von drei Siebenmetern nur einen zum Torerfolg nutzen. Auch sonst fehlte hin und wieder das Glück um etliche Torchancen erfolgreich abzuschließen.

Trotz allem muss hier aber erwähnt werden, dass die Mädchen der SGH Waldbrunn-Eberbach stark gekämpft haben und sich trotz der körperlichen Überlegenheit der SG Walldorf Astoria gut behauptet haben. Das Spiel endete trotz Ausdauer und Ehrgeiz unserer Mädchen mit einem Spielstand von 21:8.

Gespielt haben: Ida Balzer, Aline Göring, Kiana Hörster, Ida Müller, Luisa Fink, Julina Münch, Ronja Winter, Marina Schebitz, Esma-Nur Lupa, Anna Ruip

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen