Unnötige Punkteteilung beim SV Neunkirchen

Symbolbild

SV Neunkirchen – FSV Waldbrunn  1:1

(cw) Am 16. Spieltag empfing der SV Neunkirchen den FSV Waldbrunn und man trennte sich in einer engen Partie letztlich 1:1-unentschieden.

Die Partie begann ausgeglichen, wobei der Gast etwas mehr vom Spiel hatte und mit einem Lattentreffer auch den ersten Torabschluss verzeichnen konnte. In der Folge spielt sich die Partei meist zwischen den Strafräumen ab. In der 18. Minute parierte Wagner einen Agac-Schuss. Insgesamt stand der SVN aber nach anfänglichen Schwierigkeiten defensiv gut, während der Gast bei Eckbällen brandgefährlich blieb. Der Gast verlagerte im weiteren Spielverlauf das Geschehen mehr in die SVN-Hälfte, ohne zu klaren Abschlüssen zu kommen. Neunkirchen schaffte es erst ab der 25. Minute sich etwas zu befreien und Knörzer scheiterte im Anschluss an einen Homoki-Freistoß am Pfosten. Kurz vor der Pause wurde es dann auf beiden Seiten noch einmal hektisch. Erst konnte der SVN nach einer Ecke in höchster Not auf der Linie klären, ehe der FSV auf der Gegenseite ebenfalls nach Ecke zweimal auf der Linie klären konnte. So blieb es beim insgesamt gerechten Remis zur Pause.

Werbung

Nach dem Wechsel startete der SVN besser und erarbeitete sich leichte Feldvorteile und agierte in der Defensive konsequent. Auch in der Folge stand der SV Neunkirchen sehr gut und setzt immer wieder Nadelstiche nach vorne, ohne zum Erfolg zu kommen. Nach kurzem Luftholen beider Teams, scheiterte Gören in der 67. Minute am glänzend parierenden Haas. Neunkirchen blieb am Drücker und Werner verzog freistehend nur knapp. Insgesamt ließ der SVN in der Defensive fast nichts mehr zu und verpasste es die sich bietenden Offensivmöglichkeiten mit einem Torerfolg abzuschließen. In der 74. Minute eroberten Gören und Gawelczyk den Ball gut und die Hereingabe von Gawelczyk verwertete Trabold zur 1:0-Führung. Der Gast tat in der Folge mehr für die Offensive, blieb aber ausschließlich durch Standards gefährlich und Neunkirchen spielte die Kontermöglichkeiten schlecht aus oder scheiterte am gut aufgelegten Haas im FSV-Tor. In der 83. Minute führte eine Agac-Ecke zum 1:1 Ausgleich durch Bock, der am kurzen Pfosten per Kopf verwandelte. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem es aber keinem Team gelang zu einem weiteren Treffer zu kommen. Letztlich blieb es bis zum Schlusspfiff bei der aus SVN-Sicht etwas unnötigen Punkteteilung.

Daten zur Partie

  • SV Neunkirchen: Wagner, M. Knörzer, Gören, Burkhard, F. Knörzer, Eiermann, Trabold, Werner, Homoki, Gören, Gawelczyk
  • FSV Waldbrunn: Haas, Schulz, A. Weiß, Frank, Baumbusch (46. J. Weiß), Agac, Schulz, Palm (77. Bock), Guckenhan, Guth, Köklü
  • Tore: 1:0 Trabold (74.), 1:1 Bock (83.)
  • Schiedsrichter: Philip Dickemann (Jockgrim)
  • Zuschauer: 230

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen