Gast schafft nur Ehrentreffer

Symbolbild

FC Donebach : SV Seckach 3:1

(mm) Die Hausherren legten beim Samstagsspiel einen Blitzstart hin. Bereits mit dem ersten Angriff konnte Neubig in der ersten Minute die Unachtsamkeit des SVS nutzen und zur 1:0-Führung einschieben. Bereits in der 14. Spielminute legte Neubig nach. Nach schöner Vorarbeit des pfeilschnellen Hoffmann auf der Außenbahn brachte Neubig den Querpass unter Kontrolle und vollendete eiskalt zum 2:0. Auch in der Folgezeit hatte der FCD das Heft in der Hand und konnte sich noch weitere Tormöglichkeiten herausspielen. Die Seckacher blieben relatib blaß ersten konnten keine Akzente setzen.

Die zweite Hälfte gestaltete sich dann ausgeglichen. Viele unnötige Ballverluste unterbrachen den Spielfluss. So verlor das Spiel an Attraktivität. Die Hausherren verwalteten das Ergebnis. Den Gästen fehlten die Mittel um der Hintermannschaft der Grün-Weißen Probleme zu bereiten. Erst kurz vor Abpfiff des Spiels gab es wieder Zählbares. In der 90. Spielminute war es FC-Angreifer Hoffmann, der einen Konter erfolgreich durch seinen Sololauf abschloss indem er das Leder ins lange Ecke einschoss (3:0). Danach gelang dem SVS noch der Ehrentreffer. Kapitän Erfurt ersprintete einen langen Ball und hob diesen über FC Torhüter Jakob zum 3:1-Endstand ins Netz.

Werbung

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen