Wenig Torraumszenen im Neckartal

Symbolbild

SV Neckargerach – FC Mosbach 0:0

(ia) Das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Mosbach begann der SVN sehr offensiv. In der achten Spielminute hatte Johannes Schölch schon die Möglichkeit sein Team in Führung zu bringen, doch der Schuss ging knapp über das Gästegehäuse. In der 12. Minute wurde ein Kopfball von Innenverteidiger Blankenburg von einem Mosbacher Verteidiger auf der Torlinie geklärt. Nach der hoffnungsvollen Anfangsphase für den SVN entwickelte sich das Spiel danach zu einem reinen Abnutzungskampf, der von beiden Teams im Mittelfeld geführt wurde. Torraumszenen fanden kaum noch statt. Erst in der 81. Spielminute gab es die nächste Tormöglichkeit. Stockmann bediente den SVN-Stürmer Eich, doch der scheiterte aus kurzer Distanz am Gästetorwart. In der 85. Minute hatte der Gast seine einzige Chance im Spiel, doch ein Schuss im Strafraum wurde von einem Verteidiger zur Ecke geklärt. In der letzten Spielminute vergeigte das Heimteam dann den Sieg. Amann umspielte den Tormann und scheiterte im Abschluss an einem Mosbacher Verteidiger. Der folgende Eckball wurde von Leibfried an den Pfosten geköpft und den Nachschuss knallte Hiller aus wenigen Metern über das Tor.

Letztendlich ein glücklicher Punktgewinn für den Aufsteiger aus Mosbach.

Werbung

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen