Förderverein Minneburgschule wählt Vorstand

Neckargerach. (pm) Die Einweihung der „neuen Minneburgschule“ mit Spielanlage im Mai 2019 – eingebunden in das 50-jährige Schuljubiläum, Neuwahlen sowie Spendenaktionen – waren Kernthemen der Mitgliederversammlung des Fördervereins.

Nach fünfjähriger Vakanz wurde der Verein 2016 aktiviert. Der Dank des Fördervereinsvorsitzenden Peter Kirchesch galt dem damaligen Kassenwart Robert Pierschke, der die Vakanz überbrückte und wertvolle Tipps gegeben hatte. Dank galt auch Kerstin Momma für die Gestaltung des neuen Flyers mit dem Motto: Förderverein: für die Kinder, für die Schule, für die Zukunft!

Werbung

Bürgermeister Norman Link präsentierte mit anschaulichen Bildern das „Werden der neuen Minneburgschule“, sowie die neue großräumige Spiel- bzw. Außenanlage. Herausforderungen bei der Betonbeseitigung wurden ebenso angesprochen, wie bei den Gewerken Sanitär, Heizung und Elektro. Unter die Akustikschalldecke wurden das energetisch sparsame Heizsystem sowie Elektroleitungen platzsparend verlegt. Den neuen Aufzug (Inklusion) hob Link ebenso hervor, wie die wirtschaftlich und gestalterisch gelungene Planung und Bauüberwachung durch die Architekten Franz Huber und Partner.

Bereits in den Jahren 2003/2004 hat Architekt Huber, so Bürgermeister a. D. Peter Kirchesch, die „neue Turn- und Kulturhalle“ zur großen Zufriedenheit der Gemeinde modern und zweckmäßig gestaltet.

Vom erfreulichen Kassenstand berichtete Kassenverwalterin Yvonne Lehmann. Die Kassenprüfer Bürgermeister Norman Link und Rektor Kurt Frey bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung. Seit 2016, berichtete Vorsitzender Peter Kirchesch, hat der Verein die Finanzierung folgender Anschaffungen übernommen: EDV-Schrank für Laptops sowie eine Magnetkugelbahn. Für den Sachunterricht und die Nachmittagsbetreuung: Material für verschiedene Lernstationen und Projektarbeit (Gesamtkosten 5.300 Euro)

Rektor Kurt Frey, Susanne Schneider und für die Nachmittagsbetreuung, Melanie Kruyer begrüßten die Anschaffungen, stellten den Wert für den Unterricht und die Freude der Kinder bei der Nutzung hervor.

Die vom Förderverein initiierte Spendenaktion für die „Neue Spielanlage – mit der Nachbildung der „wasserführenden Margaretenschlucht“, so Peter Kirchesch, brachte bisher das stolze Ergebnis von 14.400 Euro.

Rechnungsamtsleiter Tobias Leibfried präsentierte eindrucksvoll die „erweiterte Gemeinschaftspendenaktion – auf dem Crowdfunding – Portal der VB Neckartal“, mit der Bitte um Faneinträge und Spenden für die Spielanlage der „Minneburgschule“.

Vor den Neuwahlen dankte Vorsitzender Peter Kirchesch der ausscheidenden 2. Vorsitzenden Nadja Heinen für ihr Engagement – ebenso wie Yvonne Lehmann für die gute Kassenführung. Rektor Kurt Frey lobte die erfolgreiche Arbeit des  Vorsitzenden Peter Kirchesch und dessen Team.

Die Neuwahlen brachten folgende einstimmige Ergebnisse: Vorsitzender Peter Kirchesch, Stellvertreter Benjamin Wanierke, 3. Vorsitzender Kurt Frey, Kassenverwalterin Yvonne Lehmann, Beisitzer Norman Link, Kassenprüfer Tobias Leibfried, Nadin Müller-Kirchesch und Susanne Schneider.

Der Vorsitzende dankte abschließend für das selbstlose Mitwirken in den Ehrenämtern sowie die ideelle und finanzielle Unterstützung des Fördervereins.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen