Beerfelden: Rettungswagen geklaut

(ots) Ein offenbar verwirrter Mann ist am frühen Mittwochmorgen (5.12) in einem geklauten Rettungswagen auf der Bundesstraße 45 von der Polizei gestoppt worden, ohne dass jemand zu Schaden kam. Wegen seines Gesundheitszustandes wurde der 35-Jährige, der zudem erheblich unter Alkoholeinfluss stand, in eine Fachklinik gebracht.

Der Mann war zuvor, gegen 1.30 Uhr, in die Rettungswache Beerfelden in der Mümlingtalstraße eingebrochen. Dort schnappte er sich ein Funkgerät und den Schlüssel eines Rettungswagens. Mit hoher Geschwindigkeit und eingeschaltetem Sondersignal machte er sich auf den Weg über die Bundesstraße nach Groß-Umstadt, bevor er von einer Polizeistreife, Höhe Rondell, angehalten wurde.

Werbung

Wegen des Einbruchsdiebstahls und der rücksichtslosen Fahrweise unter Alkoholeinfluss, wurde Anzeige gegen den Mann aus Beerfelden erstattet.

Die Ermittlungen zu dem Einbruch hat die Kriminalpolizei (K 21/22) in Erbach übernommen, während die Polizei in Höchst das Verkehrsdelikt bearbeitet.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen