Mosbach: Erneuter Schlag gegen Tuning-Szene

(ots) Auf der Streifenfahrt fiel der Mosbacher Polizei in der Odenwaldstraße in Mosbach ein stark umgebauter BMW auf. Das extrem tief liegende Fahrzeug mit Rundum-Spoilerlippensatz wies zudem grüne Scheinwerfer im Frontbereich auf. Bei der darauf folgenden Verkehrskontrolle händigte der 34-Jährige Fahrer sämtliche Papiere über verbaute Tuningelemente aus. Das eine Kombination mehrerer zulässiger Teile jedoch wiederum unzulässig sind, war ihm angeblich nicht bekannt. Auf Grund der zu geringen Bodenfreiheit konnte das Fahrzeug nicht mal mehr schadenlos über einen abgesenkten Bordstein fahren. Das Ergebnis: Die Betriebserlaubnis des BMW war erloschen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

9 Kommentare

  1. Ich finde es absolut asozial was diese alteingesessenen Jugendlichen da erlauben Mt ihren aufgemotzten und illegalen Automobilen auf sauberen Deutschen Straßen…
    Können die nicht Drogen nehmen wie die anderen auch?!?! #schlaginsgesichtvll #luegenpresse #bildnr2

  2. Noch interessanter ist es wenn man direkt an der Hauptverkehrsstraße wohnt…. Da kann man schonmal mehrere Stunden wach liegen nachts wegen den ganzen Idioten die meinen sie müssen hier nachts und auch tagsüber rumfahren wie die gestörten! Mit ihren möchte gern getunten Autos die wahrscheinlich noch von was weiß ich was wem finanziert werden! Hier haben sich schon einige Anwohner beschwert! Hier kann man fast täglich Unfälle beobachten das is besser als Fernseh. Meiner Meinung nach gehören durch GANZ Mosbach sämtliche Säulen aufgestellt das diese unnötige Raserei endlich mal ein Ende nimmt! Also das Geld möchte ich haben was die hier täglich unnötig verfahren!

  3. Laut = Erhöhte Geschwindigkeit?!

    Nachvollziehbar ist sicherlich, dass erhöhte Geschwindigkeit fahrlässig ist und man das beanstanden kann, aber fraglich ist der ständige Zusammenhang mit der „berüchtigten Tuningszene Mosbach“, die es in meinem Augen nicht wirklich gibt.

    Alle sind zu schnell und zu laut?

    Ein Herz für Blitzer,… gerne mit anschließender Statistik. Mal sehen wie viel Opel Corsa‘s an der Spitze ganz vorne mit dabei sind. Wahrscheinlich mehr dieser Hobbyrennfahrern in ihren Kleinwagen als Menschen mit Autos, deren Wert sie schätzen.

    Klar sieht der Laie immer nur die auffälligsten Autos und schiebt dann alles in die gleiche Schublade, aber das genau diese Autos im Normalfall mehr TÜV-Besuche hatten als Großmutter‘s Polo bei dem sich bald vor Rost das Fahrgestell von der Karosse trennt, mag dann auch keiner dieser Leute sehen.

  4. Und alle tätowieren sind kriminell, da hat doch letztens irgendwo auf dieser Welt, ein tätowierter, jemanden umgebracht. Alle kriminell.

    Und sowieso ich hab da letztens gehört, dass Hausfrauen gekokst haben sollen bei ihren kaffeekränzchen, alle kriminell, jede Hausfrau, die sollte man alle wegsperren. Und überhaupt, auch diese Rentner, nehmen einem die vorfahrt, behindern den Verkehrsfluss, alle Rentner sind kriminell, da hat doch letztens einer von diesen Verbrechern tatsächlich einen Unfall verursacht und danach noch behauptet, er wäre es nicht gewesen, er habe nix gemerkt… Sicher ne Masche zum abzocken… Alle kriminell

    Von den Tunern fange ich jetzt erst gar nicht an, das sind eh die schlimmsten, schau mal da der BMW, den sie stillgelegt haben, nicht mal über einen Bordstein passt der, absolut kriminell.

    Was lernen wir daraus? Geht lieber in die Politik…

Kommentare sind deaktiviert.