Drogenplantage im Kleiderschrank

(Symbolbild – Pixabay)

Wald-Michelbach. (ots) Statt einen mit Haftbefehl gesuchten Mann, deckten Zivilfahnder der Polizeidirektion Bergstraße am Sonntagabend eine kleine Drogenplantage im Kleiderschrank auf. Gegen die 38-Jährige Wohnungsinhaberin und ihren 18-jährigen Sohn, der Kleinstmengen an Marihuana in seinem Zimmer aufbewahrte, sind Anzeigen wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt worden.

Auf der Suche nach dem 38-jährigen Mann, der seine Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro wegen einem Körperverletzungsdelikt noch nicht bezahlt hatte, suchten die Beamten die Anschrift seiner Lebensgefährtin in Wald-Michelbach auf. Bereits an der Tür nahmen die erfahrenen Fahnder Marihuanageruch wahr.

Auf der Suche nach der Quelle des Geruchs wurden die Beamten in einem Kleiderschrank fündig. Sechs Setzlinge und eine kleine Zuchtanlage für Drogenpilze kamen zum Vorschein. Neben den Betäubungsmitteln wurde diverses Equipment für die Drogenaufzucht sichergestellt.

Für den Fund werden sich Mutter und Sohn demnächst strafrechtlich verantworten müssen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: