Kultur und Musik im Gepäck

Guido Wolf, Minister der Justiz und für Europa des Landes Baden-Württemberg, zu Gast am Stand des Stadtmarketings – gemeinsam mit Prof. Dr. Alfried Wieczorek, Generaldirektor der Reiss-Engelhorn-Museen, Karmen Strahonja, Geschäftsführerin der Stadtmarketing Mannheim GmbH und Johann W. Wagner, Geschäftsführer der m:con – mannheim:congress GmbH. (Foto: H2N/Erlebach)

Mannheim präsentiert sich auf der weltweit größten Tourismusmesse in Berlin

Vom 06. bis 10. März präsentiert die Stadtmarketing Mannheim GmbH die diesjährigen Mannheimer Kulturhighlights und Reisetipps auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB). Die Übernachtungszahlen für das Jahr 2018 zeigen, dass sich Mannheim auch weiterhin als attraktives Reiseziel im Städtetourismus etabliert.

Die Kultur- und Festivalstadt Mannheim hält im Jahr 2019 einige Highlights für Besucher bereit. Ganz vorne mit dabei ist die erstmals stattfindende Mannheim Music Week, die die Stadt vom 13. bis 19. Mai eine Woche lang zum Vibrieren bringt, wenn Künstler, Bühnen und Institutionen verschiedenster Genres zu besonderen Erlebnissen an außergewöhnlichen Orten einladen – kontrastreich von Pop über Jazz und Klassik bis Techno. Seit das Stadtmarketing Mannheim gemeinsam mit dem Reiseveranstalter Stadt und Land Reisen GmbH Ende vergangenen Jahres den „Bahnhit Mannheim“ auf den Markt gebracht hat, ist eine Reise nach Mannheim noch attraktiver geworden: Deutschlandweit lässt sich unter diesem Stichwort beispielsweise ein Aufenthalt mit einer bis drei Übernachtungen inklusive An- und Rückreise mit der Deutschen Bahn buchen.

Mit seinem kulturellen Angebot ist Mannheim in diesem Jahr noch stärker als zuvor in Berlin vertreten: auch die Reiss-Engelhorn-Museen stellen in direkter Nachbarschaft ihr Ausstellungsprogramm vor. „Mannheim punktet durch seine einzigartige Mischung aus kulturellem und gastronomischen Angebot, Shopping und Veranstaltungen. So möchten wir Fachbesucher wie Touristen für die Stadt begeistern und sie überregional als Top-Destination für Städtereisen etablieren“, sagt Karmen Strahonja, Geschäftsführerin der Stadtmarketing Mannheim GmbH.

Mannheim steigert Übernachtungszahlen in 2018 weiter

Dass Mannheim ein attraktives Ziel für Städte- und Kulturreisen ist, zeigen nicht nur die Gespräche mit den Besuchern der Tourismusmessen, sondern auch die aktuellen Übernachtungszahlen des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg. Mit knapp 1,5 Millionen Übernachtungen im Jahr 2018 hat sich Mannheim im Vergleich zum Vorjahr um gut 5 Prozent gesteigert und liegt somit erneut über dem Landesdurchschnitt von 3,6 Prozent. Die Anzahl der von ausländischen Gästen gebuchten Übernachtungen stieg sogar auf knapp 7 Prozent. Zu den wichtigsten Quellmärkten mit den meisten Übernachtungen zählen die Schweiz, USA, Frankreich, Niederlande und das Vereinigte Königreich. Aus Frankreich kamen sogar 26 Prozent mehr Gäste als im Vorjahr nach Mannheim, aus den Niederlanden konnte die Stadt 18,5 Prozent mehr Besucher begrüßen. „Diese Zahlen zeigen, dass unsere Bearbeitung dieser wichtigen Auslandsmärkte mit neuen, themenspezifischen Kampagnen Wirkung zeigen und wir die richtigen Schwerpunkte in der Vermarktung setzen“, erklärt Karmen Strahonja. „So arbeiten wir kontinuierlich daran, vielfältige Angebote zu schaffen, die für Touristen Anreiz sind, auch länger als einen Tag in der Stadt zu bleiben.“ Mit Erfolg: Für das Jahr 2018 zeigt sich sowohl eine längere Aufenthaltsdauer von durchschnittlich 2,18 Tagen, als auch eine hohe Hotelauslastung von knapp 53 Prozent.

Neues Standkonzept und Besuch von Minister Guido Wolf

Die Baden-Württemberg-Halle, Halle 6.2b, in der der Mannheim-Stand platziert ist, setzt in diesem Jahr verstärkt auf Digitalisierung: innovative, interaktive Elemente auf den Gemeinschaftsflächen erhöhen die Anziehungskraft und machen den Stand zu einem Ort, der zum Verweilen einlädt. Die Bedeutung und Potenziale des baden-württembergischen Tourismus ist auch der Landespolitik wichtig. So überzeugte sich Guido Wolf, Minister der Justiz und für Europa des Landes Baden-Württemberg, am Mannheim-Stand von den touristischen Highlights der Quadratestadt.

Mannheims Kulturkalender für 2019 ist prall gefüllt  

Neben der Mannheim Music Week bietet die UNESCO City of Music viele weitere kulturelle Höhepunkte. Am Nationaltheater Mannheim feiern die Internationalen Schillertage vom 20. bis 30. Juni ihr 20-jähriges Jubiläum. Sie setzen Werke Friedrich Schillers in Szene, interpretieren sie neu und denken dabei Tradition und Gegenwart zusammen, wie kaum ein anderes Schauspielhaus. Ein weiteres Highlight setzt die Kunsthalle Mannheim, die seit ihrer Eröffnung im Juni 2018 bereits rund 200.000 Besucher zählt: Die Ausstellung „Inspiration Matisse“ präsentiert vom 27. September 2019 bis 19. Januar 2020 gut 100 ausgewählte Gemälde, Plastiken und graphischen Arbeiten des Pioniers der Moderne.

Auf der weltgrößten Reisemesse in der Hauptstadt werden Aussteller aus über 180 Ländern erwartet. Rund 180.000 Besucher kommen jedes Jahr auf die ITB. Für das Stadtmarketing Mannheim steht auf der ITB insbesondere der Austausch mit den Experten der Reisebranche im Fokus. Diese Möglichkeit nutzt das Stadtmarketing unter anderem auch, um neue Kooperationen zu knüpfen. Nachdem das Reise- und Kulturmagazin MERIAN im November 2018 eine Mannheim-Ausgabe herausgebracht hat und in diesem wie im nächsten Jahr mehrere Hotels neu eröffnet werden, hat Mannheim auch weiterhin Potenzial, eine der Top-Destinationen im Städtetourismus zu bleiben.

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen