Falscher Polizist erbeutet 40.000 Euro

Falsche Enkel und falsche Polizeibeamte –

(ots) Eine regelrechte Schwemme an Betrugsanzeigen wegen Anrufen von falschen Polizeibeamten und angeblichen Verwandten ging in den vergangenen Tagen bei den Unterländer Polizeidienststellen ein.

Leider waren die Betrüger in einem Fall erfolgreich. Eine Seniorin ließ sich von einem Polizeibeamten namens Bach überreden, 40.000 Euro vor die Haustüre zu legen, die dann von einer unbekannten Person abgeholt wurden. Als sie noch einmal 28.000 Euro von ihrer Bank holen wollte, wurde der dortige Angestellte stutzig. Dank seiner Geistesgegenwart blieb die Frau wenigstens im Besitz dieses Geldes.

Trotz ständiger Warnungen der Polizei kommt es immer wieder zu solchen Geldübergaben. Das Heilbronner Polizeipräsidium macht noch einmal deutlich, dass niemals ein Polizeibeamter bei Bürgern zuhause anrufen würde um Geld oder Wertsachen zu verlangen.

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen