Musikverein Mudau ernennt neues Ehrenmitglied

Die geehrten Mitglieder des MV Mudau. (Foto: Liane Merkle)

Musikerin des Jahres wurde Alisa Speer

Mudau. (lm) „Es wird ein Jahr mit vielen Auftritten und mit einer neuen Form des Jahreskonzerts“. So die Kernaussage von Dirigent Ralph Breunig im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Musikvereins „Harmonie“ 1872 Mudau als Ausblick auf die anstehenden Veranstaltungen und Aktivitäten im laufenden Vereinsjahr.

Großzügige Unterstützung durch Gemeinde

Zuvor oblag es Rebekka Kern, die zusammen mit Katharina Schwing und Stefan Schüßler als „Dreigestirn“ für die Vereinsführung verantwortlich zeichnet, sowohl den Aktiven als auch den zahlreichen Helfern und Förderer im Hintergrund für ihre Verbundenheit zum Musikverein zu danken, besonders aber der Gemeinde für ihre großzügige Unterstützung, den Vereinen für das harmonische Miteinander und den beiden Dirigenten Ralph Müller und Ralf Breunig sowie der Jugenddirigentin Julia Pittner für ihr überdurchschnittliches Engagement.

Nach der musikalischen Begrüßung durch die Trachtenkapelle galt ein Willkommensgruß neben den Mitgliedern der Jugendkapelle besonders dem Ehrenvorsitzenden Reinhard Münch, dem Ehrendirigenten Gerd Münch, Bürgermeister-Stellvertreter Walter Thier, Ortsvorsteher Siegfried Buchelt und den Mitgliedern der Vorstandschaft. Im Berichtsjahr 2018 sei man auf insgesamt 68 offizielle Termine gekommen, betonte Rebekka Kern und ergänzte, dass man das erste Jahr als Team in der Vereinsführung mit einigen Umstrukturierungen gut hinter sich gebracht habe.

Vielfältige Aktivitäten präsentiert

In Erinnerung gebracht wurde dabei auch die Traditionsveranstaltungen wie den Maskenball, die Musikparade, das Weihnachtskonzert und die zahlreichen Auftritte bei befreundeten Vereinen. Weiter erwähnt wurden das Sommerprogramm, Spanferkel-Grillen, Vatertag, Weihnachtsfeier und das Konzert in der Odenwaldhalle.

Der Verein werde derzeit von 401 Mitgliedern getragen, davon allein 89 Aktive. Einen ausführlichen Bericht über die Inhalte des vergangenen Vereinsjahres erstatteten die Schriftführerinnen Tamara Ackermann und Simone Pida, die die anstrengende Fastnachtssaison mit zahlreichen Auftritten auch bei Umzügen genauso resümierten wie die Generalversammlung, die Ständchen und kirchlichen Mitwirkungen, die Teilnahme am Vereinsvergleichsschießen mit zwei Mannschaften, die musikalischen Umrahmungen bei privaten Anlässen und Veranstaltungen von Vereinen sowie der Gemeinde.

Unterwegs war man sowohl im regionalen Bereich wie auch bis weit über die Gemeindegrenzen hinaus. Erinnert wurde z.B. an den Auftritt beim Laurentiusmarkt, dem Bauernmarkt, den gelungenen Jahresausflug und natürlich an die Musikparade unter dem Slogan „It`s showtime“.

Spende der Bürgerstiftung

Im Anschluss konnten Martin Fleischer als 1. und Carolin Breunig als 2. Kassenverwalter über einen zufrieden stellenden Kassenstand berichten und hoben dabei besonders die großzügige Spende durch die Bürgerstiftung hervor, die man in die Nachwuchsarbeit investieren werde.

Entsprechend positiv fiel der Bericht von Julia Pittner für die Jugendarbeit aus. Zurzeit habe man 27 Jungmusiker in der Ausbildung und besonders stolz sei man auf die Tatsache, dass die komplette Nachwuchsausbildung aus den eigenen Reihen gemeistert wird und die Auftritte im vergangenen Jahr durchweg als positiv gewertet wurden. Durch die Dirigenten wurde erwähnt, dass man auf das breit aufgestellte Repertoire, den guten Probenbesuch und das hohe musikalische Niveau stolz sein könne.

Musikverein ist unverzichtbar

Tenor der Gäste: „Der Musikverein mit seinen Mitgliedern ist für Mudau unverzichtbar und steht für ein großes Stück Lebensqualität“. Nachdem die beiden Kassenprüfer Ralf Fabrig und Helga Schölch keinerlei Beanstandungen zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder der gesamten Vorstandschaft als Dank für die zukunftsweisende Arbeit einstimmig Entlastung.

Viele treue Mitglieder geehrt

Namens des Vereins konnten im Anschluss einige besonders verdiente und langjährige Mitglieder ausgezeichnet werden: So erhielten die Vereinsnadel in Gold mit Ehrenurkunde für 25-jährige aktive Tätigkeit im Musikverein Tamara Ackermann, Jan Breunig, Verena Bulling und Christine Mrosk. Die Vereinsehrennadel in Gold mit Urkunde erhielt Paul Drabinski für seine 50-jährige Musikertätigkeit. Bei den fördernden Mitgliedern erhielten die Vereinsehrennadel in Silber für 25 Jahre: Hannelore Breunig, Siegfried Bürkle, Manfred Damm, Angelo Di Lenarda, Gerhard Engelhard, Klaus Fabrig, Edgar Farrenkopf, Stefan Galm, Günter Heß, Monika Knapp, Christa Meixner, Hubert Münch, Heidi Noe, Herbert Scharmann, Werner Schubert, Helga Walter, Clemens Wörner, Maria Wörner und Johannes Zettel.

Paul Drabinski wird Ehrenmitglied

Mit der Vereinsehrennadel in Gold mit Urkunde für 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden: Alfred Czech, Alois Herkert, Klaus Knapp, Martha Link, Hermann Münch, Friedbert Schäfer, Volker Schäfer, Paul Schnorr, Klaus Schork, Emil Schwind und Werner Schwing. Aufgrund seiner besonderen Verdienste und langjährigen Mitgliedschaft wurde Paul Drabinski mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

Mit einem BDS-Gutschein geehrt wurden für fleißigen Proben- und Auftrittsbesuch: Klara Müller, Ralph Müller, Alisa Speer, Norbert Banschbach, Manuel Galm und Stefan Schüßler. Von den Vorstandsmitgliedern zur „Musikerin des Jahres“ gewählt wurde Alisa Speer.

Rebekka Kern und Dirigent Ralph Müller überreichen Paul Drabinski die Urkunde über Ernennung zum Ehrenmitglied. (Foto: Liane Merkle)

 

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: