Eberbach: 19-Jähriger greift Sanitäter

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Aggressiver greift mehrere Personen an, auch Sanitäter bleiben nicht verschont

(ots) Am Freitag gegen 22.25 Uhr soll in der Wilhelm-Blos-Straße ein 19-Jähriger einen 15-jährigen zu Boden gestoßen haben, worauf dieser sich Kopfverletzungen zuzog. Offensichtlich gab es zuvor eine andere Auseinandersetzung, in der der 19-Jährige ebenfalls verwickelt gewesen sein soll. Der 15-Jährige habe sich bei dem 19-Jährigen erkundigen wollen, was los gewesen sei, worauf dieser ihn zu Boden stieß.

Die 14-jährige Begleiterin des 15-Jährigen verständigte einen Rettungswagen und kümmerte sich um den Verletzten.

Beim Eintreffen Sanitäter saß der 15-Jährige auf einem Bordstein und hatte den Kopf in den Nacken gelegt um seine Blutungen zu stillen. Als die Sanitäter ihre Behandlung beginnen wollten, kam der 19-Jährige erneut zu dem 15-Jährigen und trat diesem ins Gesicht. Zudem schlug er die 14-Jährige auf den Oberkörper. Außerdem griff der 19-Jährige einen 26-jährigen Sanitäter an, griff diesen an der Jacke und zog ihn von dem 15-Jährigen weg. In der Folge warf der 19-Jährige eine halb volle 1,5 Liter PET-Flasche nach den Sanitätern und bespuckte diese.

Der 19-Jährige wurde dann von einen seiner Begleiter von den eingesetzten Sanitätern weggezogen, so dass diese den 15-Jährigen behandeln konnten.

Der 19-Jährige flüchtete in der Folge von der Tatörtlichkeit.

Bei einer eingeleiteten Fahndung nach den Tätern, konnte eine neunköpfige Gruppe von Jugendlichen/ Heranwachsenden auf dem Fußweg zwischen Bahnhof und Parkplatz Gleisdreieck festgestellt werden. In dieser Gruppe befand sich der 19-Jährige Tatverdächtige, der an der gesamten Kleidung Blutantragungen hatte. Der 19-Jährige wurde vorläufig festgenommen und zum Polizeirevier Eberbach verbracht. Ein dort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Anschließend wurde der 19-Jährige in Gewahrsam genommen und am nächsten Morgen aus diesem wieder entlassen.

Der 15-Jährige zog sich erhebliche Gesichtsverletzungen zu, welche in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Die beiden Rettungssanitäter wurden nicht verletzt.

Gegen den 19-Jährigen wird nun u.a. wegen Körperverletzung, Gefährlicher Köperverletzung und Tätlicher Angriff auf Sanitäter ermittelt.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: